Skandal-Spiel: Fan fügt Ex-Bundesligaprofi blutende Platzwunde am Kopf zu

Rotterdam - Blutige Szenen im Halbfinale des niederländischen Pokals! Nur wenige Minuten, nachdem er Ajax mit 2:1 in Führung brachte, wurde Davy Klaassen (30) von einem Gegenstand am Hinterkopf getroffen.

Davy Klaassen (30) wurde zum Opfer eines Feuerzeugwurfs.
Davy Klaassen (30) wurde zum Opfer eines Feuerzeugwurfs.  © IMAGO / Pro Shots

In der 62. Minute der Partie Feyenoord Rotterdam gegen Ajax Amsterdam kam es zur Rudelbildung, die sich bereits wieder auflöste, als ein Feuerzeug von den Zuschauerrängen flog und Klaassen von hinten traf.

Dabei ging der ehemalige Spieler von Werder Bremen zu Boden, erlitt eine Platzwunde und musste behandelt werden.

Die Begegnung wurde für etwa eine halbe Stunde unterbrochen, der Schiedsrichter schickte die Spieler in die Kabine. Kurz nach der unfreiwilligen Pause wurde Klaassen dann ausgewechselt.

Trauer während EM: Zweitliga-Torwart stirbt mit nur 26 Jahren
Fußball Trauer während EM: Zweitliga-Torwart stirbt mit nur 26 Jahren

Doch das war nicht die erste Unterbrechung des Spiels! Bereits in der Anfangsphase pausierte die Partie wegen des Einsatzes von Pyrotechnik und starker Rauchentwicklung.

Am Ende wurde Klaassen gleich im doppelten Sinn zum "Man of the Match": Sein Treffer reichte zum Sieg, Ajax zog durch das 2:1 (1:1) ins Pokalfinale ein.

Feyenoord Rotterdam gegen Ajax Amsterdam: Ein Spiel mit Vorgeschichte

Davy Klaassen (30) geht nach dem Wurf zu Boden.
Davy Klaassen (30) geht nach dem Wurf zu Boden.  © IMAGO / ANP

Das Spiel zwischen Feyenoord Rotterdam und Ajax Amsterdam wird in den Niederlanden als "De Klassieker" bezeichnet und gilt als Risikospiel.

Immer wieder wird das Duell von Ausschreitungen zwischen Fanlagern überschattet. Deshalb sind seit 2009 keine Auswärtsfans mehr erlaubt.

Aber reichen diese Maßnahmen noch aus? Der niederländische Verband KNVB hat in einem Statement zum Spiel die Ereignisse verurteilt und Untersuchungen angekündigt.

Berliner Jahn-Sportpark: Steht das neue Projekt wieder vor dem Aus?
Fußball Berliner Jahn-Sportpark: Steht das neue Projekt wieder vor dem Aus?

Dabei legte er den Randalierern nahe, dem Fußball fern zu bleiben. Ohne sie seien alle besser dran.

Titelfoto: IMAGO / Pro Shots

Mehr zum Thema Fußball: