Eiskalter Wind zerlegt den 1. FC Köln! Effzeh kassiert zweite Pleite

Köln - Im ersten Heimspiel der noch jungen Saison 2023/24 hat der 1. FC Köln die nächste Niederlage einstecken müssen. Gegen den VfL Wolfsburg zog der Effzeh trotz zwischenzeitlicher Führung mit 1:2 (0:0) den Kürzeren.

In einer hart umkämpften Partie musste sich der 1. FC Köln gegen den VfL Wolfsburg schließlich mit 1:2 geschlagen geben.
In einer hart umkämpften Partie musste sich der 1. FC Köln gegen den VfL Wolfsburg schließlich mit 1:2 geschlagen geben.  © Marius Becker/dpa

"Wir wollen den Fans im ersten Heimspiel etwas bieten und uns für den Aufwand in Dortmund belohnen", hatte FC-Trainer Steffen Baumgart vor dem Spiel gesagt.

Dabei waren es die Gäste aus der Autostadt, die den besseren Start in diese Partie erwischten. Gleich dreimal hätten die Wölfe durch Patrick Wimmer (10.) und den doppelten Jonas Wind (16.) in Führung gehen können, scheiterten jedoch am eigenen Unvermögen oder am bärenstarken Marvin Schwäbe.

Dass auch die Baumgart-Elf kicken kann, bewiesen die Geißböcke den 50.000 Zuschauern im ersten Durchgang hingegen nur phasenweise.

Neues Gerücht beim 1. FC Köln: Bosse basteln an besonderer Rückkehr-Aktion
1. FC Köln Neues Gerücht beim 1. FC Köln: Bosse basteln an besonderer Rückkehr-Aktion

Trotz einer couragierten und leidenschaftlichen Anfangsphase wurde der FC nur durch Leihgabe Rasmus Carstensen (13.) einmal vorstellig bei VfL-Keeper Koen Casteels.

Pech für Köln: Stürmer Davie Selke musste nach einer missglückten Landung im Zuge eines Kopfballduells mit Problemen am hinteren rechten Oberschenkel und mächtig Wut im Bauch runter (27.).

VfL Wolfsburg gelingt Auswärtssieg dank Wind-Doppelpack

Stürmer Jonas Wind (r.) erzielte gegen die Kölner seine Saisontreffer drei und vier!
Stürmer Jonas Wind (r.) erzielte gegen die Kölner seine Saisontreffer drei und vier!  © Marius Becker/dpa

Richtig die Post ging dann aber erst nach dem Pausentee ab.

Wer, wenn nicht Wolfsburg-Leihgabe Luca Waldschmidt hätte den 1. FC Köln nach fast einer Stunde mit 1:0 in Führung schießen sollen (55.)?

Lange wehrte die Freude über den ersten Saisontreffer der Kölner allerdings nicht...

Endlich offiziell! Gerhard Struber übernimmt Mission Wiederaufstieg mit dem 1. FC Köln
1. FC Köln Endlich offiziell! Gerhard Struber übernimmt Mission Wiederaufstieg mit dem 1. FC Köln

Denn wie schon in der Vorwoche gegen Heidenheim brachte Angreifer Wind den VfL mit seinem zweiten Doppelpack der Saison mit 2:1 (62./72.) auf die Siegerstraße.

Anders als noch in Halbzeit eins fehlte es den Gastgebern in den letzten 45 Minuten derart an offensiver Durchschlagskraft, dass sich der Vorjahres-Elfte trotz der lautstarken Unterstützung der Anhänger nicht mehr mit dem Ausgleich zum 2:2 belohnen konnte.

Bereits am kommenden Sonntag (3. September, 15.30 Uhr) kann der FC bei Eintracht Frankfurt für Wiedergutmachung sorgen.

Die Statistik zum Bundesligaspiel 1. FC Köln - VfL Wolfsburg

Aufstellung 1. FC Köln: Schwäbe - Schmitz, Hübers, Chabot, Pacarada - Martel (69. Olesen) - Carstensen (69. Finkgräfe), Ljubicic (77. Maina), Kainz (77. Huseinbasic) - Selke (27. Adamyan), Waldschmidt. - Trainer: Baumgart

Aufstellung VfL Wolfsburg: Casteels - Maehle, Lacroix, Zesiger, Cozza (62. Baku) - Gerhardt (62. Arnold) - Svanberg, Majer (85. Tomas) - Cerny (85. Vranckx), Wimmer (90.+5 Kaminski)- Wind. - Trainer: Kovac

Tore: 1:0 Waldschmidt (55.), 1:1 Wind (62.), 1:2 Wind (72.)

Schiedsrichter: Matthias Jöllenbeck (Freiburg)

Zuschauer: 49.500

Gelbe Karten: Adamyan - Cerny, Majer, Arnold, Zesiger, Wind

Titelfoto: Montage: Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln: