Erster Winter-Abgang wohl perfekt: Verlässt dieser Nationalspieler den 1. FC Köln?

Köln - Beim 1. FC Köln bahnt sich der erste Winter-Abgang an. Demnach wird ein ausgemusterter Nationalspieler den Effzeh im Januar verlassen. Die Rede ist von Flügelspieler Dimitrios Limnios (25).

Dimitrios Limnios (25) hat eigentlich noch einen Vertrag bis 2024 beim 1. FC Köln.
Dimitrios Limnios (25) hat eigentlich noch einen Vertrag bis 2024 beim 1. FC Köln.  © IMAGO / Beautiful Sports

Der Grieche steht seit Sommer 2020 bei den Domstädtern unter Vertrag, konnte sich aber weder unter Ex-Trainer Markus Gisdol (54), noch beim derzeitigen Coach Steffen Baumgart (51) durchsetzen. Bisher bestritt der 25-malige Nationalspieler lediglich 15 Pflichtspiele für die Geißböcke. Eine Torbeteiligung des Offensivspielers: Fehlanzeige!

Nun sollen der Effzeh und Limnios eine Entscheidung getroffen haben. Wie das griechische Portal "sporttime.gr" berichtet, wird der Kontrakt des 25-Jährigen im Winter aufgelöst.

Wohin es den 1,78 Meter großen Rechtsaußen verschlägt, ist allerdings noch unklar. Gerüchten zufolge sollen einige Zweitligisten Interesse bekundet haben. Auch ein Wechsel in die Niederlande oder nach Polen gilt als möglich.

Überraschung aus dem Keller! Starke Kölner spucken Stuttgart in die Verfolger-Suppe
1. FC Köln Überraschung aus dem Keller! Starke Kölner spucken Stuttgart in die Verfolger-Suppe

"Der Klub ist zufrieden und plant für die kommende Saison mit mir. Deswegen beschäftige ich mich überhaupt nicht mit einem Abschied aus Köln. Ein Wechsel war und ist kein Thema für mich", erklärte der Grieche noch im Sommer in einem Gespräch mit dem "Express".

Jetzt scheint es jedoch ein Umdenken gegeben zu haben und der griechische Nationalspieler könnte einen Neuanfang bei einem anderen Verein wagen.

1. FC Köln: Dimitrios Limnios zog sich schwere Knieverletzung in der Sommerpause zu

Allerdings war seine Zeit beim Effzeh auch durch eine schwere Verletzung geprägt. Nachdem Limnios in der Saison 2021/22 leihweise für den FC Twente Enschede in der Eredivisie gespielt hatte, wo er durchaus auch überzeugen konnte, kam der Flügelspieler im Sommer 2022 nach Köln zurück, um wieder anzugreifen.

Bei einem Länderspiel in der Sommerpause zog er sich jedoch einen Kreuzbandriss zu und fiel bis Anfang dieses Jahres aus. Ende Februar feierte er dann sein Comeback bei der zweiten Mannschaft in der Regionalliga West.

Im März stand er dann beim 0:0-Unentschieden bei Union Berlin erstmals wieder im Spieltagskader der Profis.

Titelfoto: IMAGO / Beautiful Sports

Mehr zum Thema 1. FC Köln: