Zur Massenschlägerei verabredet: Hooligans von Köln und Gladbach prügeln aufeinander ein

Mönchengladbach – Bei einer Massenschlägerei zwischen Hooligans von Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln ist am Samstagabend ein Kölner verletzt worden.

Am Samstagabend gab es in Mönchengladbach eine Massenschlägerei zwischen Fans von Gladbach und Köln (Symbolbild).
Am Samstagabend gab es in Mönchengladbach eine Massenschlägerei zwischen Fans von Gladbach und Köln (Symbolbild).  © Marius Becker/dpa

Wie die Polizei berichtet, hatten sich die beiden Gruppen offenbar am Parkplatz Gathersweg im Mönchengladbacher Stadtteil Neuwerk verabredet.

Als die Beamten um kurz vor 22 Uhr am Tatort eintrafen, flüchteten die Kölner Fans in Richtung der Autobahnen 44 und 52.

Ein verletzter Kölner Fan wurde in ein Krankenhaus gebracht. Außerdem sei ein Auto beschädigt worden.

1. FC Köln darf Trainingsgelände vorerst nicht in Grüngürtel bauen!
1. FC Köln 1. FC Köln darf Trainingsgelände vorerst nicht in Grüngürtel bauen!

Die Polizei hat Ermittlungsverfahren wegen Landfriedensbruchs eingeleitet und fahndet noch nach den Beteiligten.

Die beiden rheinischen Fußballvereine aus Mönchengladbach und Köln verbindet seit Jahrzehnten eine Rivalität. Leider kommt es immer wieder zu Ausschreitungen zwischen Teilen beider Fangruppen.

Am 14. September steht das nächste Bundesligaduell der beiden Vereine in Köln an.

Als die Polizei anrückte, flüchteten die Kölner Fans (Symbolbild).
Als die Polizei anrückte, flüchteten die Kölner Fans (Symbolbild).  © Friso Gentsch/dpa

Titelfoto: Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln: