"Mucki unvergessen": 1. FC Köln verliert Banach-Gedächtnisspiel gegen VV St. Truiden

Köln - Der 1. FC Köln hat die Länderspielpause zu einem Gedächtnisspiel für den 1991 tödlich verunglückten Maurice Banach (†24) genutzt.

FC-Stürmer Maurice Banach (†24, r.) war am 17. November 1991 tödlich verunglückt.
FC-Stürmer Maurice Banach (†24, r.) war am 17. November 1991 tödlich verunglückt.  © Oliver Multhaup/dpa

Zu Ehren des ehemaligen FC-Profis trat der Fußball-Bundesligist am Donnerstag in einem Test gegen den VV St. Truiden an.

Vor 3500 Zuschauern im Franz-Kremer-Stadion setzte sich der vom einstigen Bundesliga-Profi Bernd Hollerbach trainierte Tabellenachte der belgischen Jupiler League nach einem Treffer von Frank Boya (34. Minute) mit 1:0 (0:0) durch.

Der Kölner Abwehrspieler Luca Kilian feierte nach zweimonatiger Zwangspause sein Comeback.

Bei Bundesliga-Abstieg des 1. FC Köln: Wechselt Marvin Schwäbe ausgerechnet zu diesem Klub?
1. FC Köln Bei Bundesliga-Abstieg des 1. FC Köln: Wechselt Marvin Schwäbe ausgerechnet zu diesem Klub?

Die Partie fand im Beisein ehemaliger Banach-Mitspieler wie Olaf Janßen, Franz Wunderlich und Alexander Bade statt. Den Anstoß führte Banach-Sohn Zico aus.

Anlässlich des Spiels wurden ein Sonder-Schal sowie ein T-Shirt mit dem Schriftzug "Mucki unvergessen" über den Vereins-Fanshop angeboten. Der Reinerlös kommt Familie Banach zugute.

Der ehemalige Dortmunder, Wattenscheider und Kölner Profi war im Alter von 24 Jahre bei einem Autounfall in Remscheid ums Leben gekommen.

Titelfoto: Oliver Multhaup/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln: