Endstation Braga: Union Berlin verspielt ersten Champions-League-Sieg in Überzahl

Berlin/Braga - Auch kein Sieg in Überzahl: Union Berlin bleibt beim Debüt von Nenad Bjelica im 16. Pflichtspiel in Folge ohne Dreier und hat mit dem 1:1 (0:1)-Remis gegen Sporting Braga wohl die letzte Chance auf Europa verspielt.

Robin Gosens (r.) klatscht nach seinem Führungstreffer mit Kevin Behrens ab.
Robin Gosens (r.) klatscht nach seinem Führungstreffer mit Kevin Behrens ab.  © Luis Vieira/AP

Denn zu erwarten, dass die Eisernen ausgerechnet im letzten Gruppenspiel gegen Rekordsieger Real Madrid ihren ersten Sieg in der Champions League landen, wäre wohl vermessen, besonders in der aktuellen Form.

Dabei war im Dauerregen von Braga ein Sieg in greifbarer Nähe, besonders nachdem sich die Hausherren selbst geschwächt hatten.

Sikou Niakate trat Kevin Behrens in einem Zweikampf im Mittelfeld mit den Stollen auf die Achillessehne und wurde nach VAR-Einspruch vom französischen Schiedsrichter Clement Turpin des Feldes verwiesen (31.)!

Union-Berlin-Blog: Wer hat Recht? Ultras oder Normalos?
1. FC Union Berlin Union-Berlin-Blog: Wer hat Recht? Ultras oder Normalos?

Der Hauptstadtklub hatte nun also gute 60 Minuten Zeit, um in Überzahl den so imminent wichtigen Sieg herauszuschießen.

Und kurz vor der Pause gelang die Führung: Jerome Roussillon wurde auf links mit einem langen Schlag auf die Reise geschickt und legte im Strafraum auf Robin Gosens quer, der nicht lange fackelte und die Kugel trocken im Kasten der Portugiesen versenkte (42.)!

Sikou Niakate (r.) muss nach einem heftigen Tritt gegen Kevin Behrens das Spielfeld verlassen.
Sikou Niakate (r.) muss nach einem heftigen Tritt gegen Kevin Behrens das Spielfeld verlassen.  © MIGUEL RIOPA / AFP

Union Berlin kassiert Ausgleichstreffer gegen zehn Portugiesen

Bragas Alvaro Djalo feiert seinen Ausgleichstreffer.
Bragas Alvaro Djalo feiert seinen Ausgleichstreffer.  © Luis Vieira/AP

Doch auch trotz Führung und Überzahl fehlte dem FCU die Sicherheit im Ballbesitz. Robin Knoche spielte kurz nach Wiederanpfiff einen fatalen Fehlpass im Aufbau, den die Portugiesen eiskalt zum Ausgleich durch Alvaro Djalo ausnutzten - 1:1 (51.)!

Nach dem Gegentreffer war Union sichtlich verunsichert und musste aufpassen, nicht in Rückstand zu geraten. Erneut Djalo, Ricardo Horta und Simon Banza hatten zwischen der 59 und 64 Minute die Möglichkeit, Braga sogar in Front zu schießen.

Die Bjelica-Truppe war in der Folge um mehr Kontrolle bemüht, ohne dabei Gefahr vor dem gegnerischen Gehäuse heraufzubeschwören.

Nach Pyro-Party im Stadion: Satte Strafe für Union Berlin!
1. FC Union Berlin Nach Pyro-Party im Stadion: Satte Strafe für Union Berlin!

An mangelnder Unterstützung von den Rängen lag das aber sicher nicht, denn die rund 1900 mitgereisten Fans gaben von der ersten Minute an Vollgas und übertönten häufig die heimischen Anhänger im "Steinbruch" genannten Estadio Municipal.

Die Berliner taten sich auf dem tiefen Geläuf aber sichtlich schwer, Druck zu entfachen und mussten stets auf Konter der Hausherren aufpassen.

So plätscherte die zähe Partie in der Schlussphase dahin und endete mit einem Unentschieden, das für die Köpenicker wohl gleichbedeutend mit dem Aus im europäischen Wettbewerb sein dürfte.

Statistik zum Champions-League-Spiel zwischen Sporting Braga und Union Berlin

SC Braga - 1. FC Union Berlin 1:1 (0:1)

Aufstellung SC Braga: Matheus - Gómez (81. Mendes), J. Fonte, Niakaté, Borja - Carvalho (36. Saatci), Moutinho, Zalazar Martinez (81. Horta), Djaló (81. Roger) - R. Horta, Banza (68. Ruiz)

Aufstellung 1. FC Union Berlin: Rönnow - Juranovic, Knoche, Leite, Roussillon - Khedira (79. B. Aaronson) - Volland, Tousart (62. Haberer), Laidouni (79. Kral), Gosens - K. Behrens (62. Fofana)

Schiedsrichter: Clement Turpin (Frankreich)

Zuschauer: 15.855

Tore: 0:1 Gosens (42.), 1:1 Djaló (51.)

Gelbe Karten: Gómez (1), Zalazar Martinez (2) / Knoche (1), Tousart (3), Khedira (1)

Rote Karten: Niakaté (31./grobes Foulspiel) / -

Titelfoto: Luis Vieira/AP

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin: