Xabi Alonso und Bayer 04 greifen nach den Sternen - "Wollen uns für immer an diesen Mai erinnern"

Leverkusen - Träumerei oder reale Chance? Xabi Alonso (41), Trainer von Bayer 04, hat sich am Donnerstag zur historischen Chance seines Klubs in der Europa League geäußert.

Xabi Alonso (41) steht seit dem vergangenen Oktober an der Seitenlinie von Bayer 04.
Xabi Alonso (41) steht seit dem vergangenen Oktober an der Seitenlinie von Bayer 04.  © Marius Becker/dpa

"Wir wollen, dass wir uns für immer an diesen Mai erinnern", sagte der Weltmeister 2010. "Und beim Derby fangen wir damit an", lautete die Marschroute des im Oktober 2022 zur Werkself gewechselten Spaniers.

Am morgigen Freitag (20.30 Uhr) empfängt Bayer 04 nach reichlich Zoff um die Vorverlegung des Derbys den 1. FC Köln in der BayArena. Sechs Tage später geht es für Leverkusen dann ins Halbfinal-Hinspiel der Europa League zur AS Rom.

"An Rom denken wir aber noch nicht", versicherte Alonso und freut sich auf sein erstes Heimderby. "Das wird etwas ganz Besonderes", sagte der 41-Jährige. "Vom ersten Tag an haben mir alle erzählt, wie besonders das Derby ist. In Köln habe ich es schon erlebt, jetzt ist es Zeit, es zu Hause zu erleben." Das Hinspiel gewann Bayer mit 2:1.

Mega-Geldsegen für Bayer 04? Rekordmeister will offenbar 100-Millionen-Mann
Bayer 04 Leverkusen Mega-Geldsegen für Bayer 04? Rekordmeister will offenbar 100-Millionen-Mann

Der Ärger hinter den Kulissen um die Spielverlegung habe ihn und seine Mannschaft allerdings nicht berührt. Dass er die Vorverlegung von Sonntag auf Freitag begrüße, sei aber klar. "Für uns ist es natürlich besser, wenn wir zwei Tage früher spielen", sagte er: "Wir sind die deutsche Mannschaft in Europa. Von daher denke ich, dass man das verstehen kann."

Bayer 04 kann im Derby auf Weltmeister Palacios zurückgreifen

In der sicher hitzigen Atmosphäre im Spiel gegen die Kölner müsse sein Team "die richtige Balance finden zwischen Leidenschaft und Kontrolle. Es wird sehr intensiv sein auf dem Platz. Aber das muss auch auf dem Platz bleiben."

Wieder zurückgreifen kann Bayer auf den argentinischen Weltmeister Exequiel Palacios (24), der die jüngsten vier Pflichtspiele wegen einer Oberschenkelverletzung verpasste. "Er ist fit und könnte von Anfang an spielen", sagte sein Trainer.

Titelfoto: Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema Bayer 04 Leverkusen: