Schon im Winter wurde verhandelt: BVB an Russland-Star interessiert!

Dortmund - Schnappt sich Borussia Dortmund im Sommer ein früheres Riesentalent? Die Schwarz-Gelben sollen sich mit Aleksandr Golovin (26) von der AS Monaco beschäftigen.

Seit mittlerweile fünf Jahren ist Aleksandr Golovin (26, l.) für die AS Monaco am Ball.
Seit mittlerweile fünf Jahren ist Aleksandr Golovin (26, l.) für die AS Monaco am Ball.  © CHARLY TRIBALLEAU / AFP

Das behauptet zumindest dessen Berater Aleksandr Klyuyev (42). Im Interview mit dem russischen Portal championat.com erklärte der 42-jährige Agent, dass es schon im Winter Verhandlungen zwischen dem BVB und dem Ligue-1-Klub gegeben habe.

Der offensive Mittelfeldspieler sei schon lange ein großer Fan der Borussia, zudem soll der Bundesligist den 45-fachen russischen Nationalkicker bereits seit dem August 2017 beobachten.

Damals habe Klyuyev Visitenkarten mit dem BVB-Chefscout ausgetauscht, darüber hinaus "legte Dortmund einen ganzen Datensatz über ihn an", so der ehemalige Profi weiter.

Das gibt's nicht! Leverkusen ist am Rande der ersten Niederlage, doch dann passiert das Unglaubliche
Borussia Dortmund Das gibt's nicht! Leverkusen ist am Rande der ersten Niederlage, doch dann passiert das Unglaubliche

Wenig später ging Golovins Stern bei der Weltmeisterschaft 2018 im eigenen Land auf. Der zu jener Zeit 22-jährige Spielmacher überragte beim 5:0-Triumph der "Sbornaja" im Eröffnungsmatch gegen Saudi-Arabien mit einem Treffer und zwei Assists.

Nach weiteren vielversprechenden Leistungen bis zum Viertelfinal-Aus gegen Kroatien wechselte der torgefährliche Edeltechniker für 30 Millionen Euro von ZSKA Moskau schließlich ins Fürstentum.

Aleksandr Golovin will sich auf europäischer Ebene beweisen

Aleksandr Golovin (26, M.) beim Torjubel mit dem früheren Leverkusener Kevin Volland (30, r.).
Aleksandr Golovin (26, M.) beim Torjubel mit dem früheren Leverkusener Kevin Volland (30, r.).  © CLEMENT MAHOUDEAU / AFP

Dort plagten den passstarken Ballvirtuosen bis heute zahlreiche kleinere Verletzungen, die seine in jungen Jahren rasante Entwicklung immer wieder ausbremsten.

In der aktuellen Saison blieb Golovin aber endlich weitestgehend fit und steuerte in 30 Liga-Einsätzen stattliche sieben Tore sowie sieben Vorlagen bei.

Dadurch wurden laut seinem Berater neben der Borussia auch Vereine aus der englische Premier League auf ihn aufmerksam. Newcastle United, West Ham United und der FC Everton seien im Januar ebenfalls "ernsthaft interessiert" gewesen, doch der Monegasse möchte demnach künftig unbedingt europäisch spielen.

BVB-Hammer: Dieser Ex-Profi wird überraschend neuer Sport-Boss!
Borussia Dortmund BVB-Hammer: Dieser Ex-Profi wird überraschend neuer Sport-Boss!

In der kommenden Spielzeit könnte er das in Dortmund, allerdings stehen auch die "Magpies" aus Newcastle kurz vor der Qualifikation für die Champions League.

Ein Transfer in den Signal Iduna Park würde trotzdem durchaus Sinn ergeben, da der Rechtsfuß im Mittelfeld praktisch jede Position bekleiden und so auch den erwarteten Abgang von Jude Bellingham (19) teilweise kompensieren könnte.

Außerdem pflegt Golovin bereits gute Beziehungen zu zwei Deutschen: In Monaco sollen Kevin Volland (30) und Alexander Nübel (26) zu seinen engsten Freunden zählen, wie Klyuyev preisgab.

Titelfoto: CHARLY TRIBALLEAU / AFP

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: