BVB-Mitarbeiter erstatten Anzeige: Böse Überraschung zum Stadion-Geburtstag!

Dortmund - Am 2. April wurde das Dortmunder Westfalenstadion - mittlerweile Signal Iduna Park - 50 Jahre alt. Seit Tagen zelebrieren der BVB und seine Fans das runde Wiegenfest im Netz, doch zum eigentlichen Geburtstag folgte dann vor Ort eine böse Überraschung. Nun ermittelt die Polizei.

Ausgerechnet zum 50. Ehrentag soll es vor dem Signal Iduna Park Ärger statt Geschenke gegeben haben.
Ausgerechnet zum 50. Ehrentag soll es vor dem Signal Iduna Park Ärger statt Geschenke gegeben haben.  © Neundorf/Kirchner-Media/Neundorf/Kirchner-Media/dpa

Gegen 22.45 Uhr sollen nämlich rund 20 Personen das Schloss zum Parkplatz in der Strobelallee direkt vor dem Stadion geknackt und das Gelände unrechtmäßig betreten haben, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Demnach zündeten sie dort anlässlich des Jubiläums ein unerlaubtes Feuerwerk.

Ein 73-jähriger Sicherheitsmitarbeiter habe die Gruppe daraufhin zur Rede gestellt und zum Verlassen des Grundstücks aufgefordert, woraufhin er bedroht worden sei.

Fehler-Fest in Madrid, aber Haller lässt den BVB trotzdem hoffen!
Borussia Dortmund Fehler-Fest in Madrid, aber Haller lässt den BVB trotzdem hoffen!

Als die Beamten am Ort des Geschehens eintrafen, erwischten sie noch fünf Männer im Alter zwischen 20 und 36 Jahren sowie zwei Frauen (26 und 31). Vier der Verdächtigen seien bereits mit Gewaltdelikten bei Fußballspielen auffällig geworden, gegen einen 30-jährigen Mann habe sogar ein offener Haftbefehl vorgelegen.

Die Polizei durchsuchte die Personen sowie ihre zwei Autos demzufolge, stellte dabei pyrotechnische Gegenstände und Sturmhauben sicher und erteilte Platzverweise.

Anschließend sei ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz, Bedrohung und Hausfriedensbruchs eingeleitet worden.

Video des unerlaubten Feuerwerks zum Stadion-Geburtstag auf X

Der BVB feiert den 50. Geburtstag des Westfalenstadions gegen den VfB Stuttgart

Der 28. Spieltag soll beim BVB ganz im Zeichen des Signal Iduna Parks stehen, der seinen 50. Geburtstag feiert.
Der 28. Spieltag soll beim BVB ganz im Zeichen des Signal Iduna Parks stehen, der seinen 50. Geburtstag feiert.  © Bernd Thissen/dpa

Ein Sprecher von Borussia Dortmund bestätigte tags darauf gegenüber der Deutschen Presse-Agentur, dass die betroffene Sicherheitskraft und ein Mitarbeiter des Objektschutzes mittlerweile auch selbst jeweils Anzeige erstattet hätten.

Videos des mutmaßlich illegalen Feuerwerks kursierten seit dem späten Dienstagabend in den sozialen Netzwerken, darüber hinaus haben der BVB und viele Anhänger in den vergangenen Tagen zahlreiche Zusammenschnitte, Interviews und Huldigungen zum runden Geburtstag des schwarz-gelben Tempels veröffentlicht.

Daneben läuft auch die offizielle Party-Planung auf Hochtouren. Beim Heimspiel am Samstag (18.30 Uhr) gegen den VfB Stuttgart werden die Borussen in einem speziellen Sondertrikot zu Ehren der Arena auflaufen.

Feuer & Zoff beim BVB-Spiel! Simeone und Kehl Kopf an Kopf an der Seitenlinie
Borussia Dortmund Feuer & Zoff beim BVB-Spiel! Simeone und Kehl Kopf an Kopf an der Seitenlinie

Zudem haben die Dortmunder Ultras alle Anhänger dazu aufgefordert, Kleidung mit Bezug zum altehrwürdigen Westfalenstadion zu tragen.

Titelfoto: Neundorf/Kirchner-Media/Neundorf/Kirchner-Media/dpa, Screenshot/X/Kurvenhelden

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: