Embolos Bude reicht nicht! Gladbach lässt sich von Mainz den Heimsieg klauen

Mönchengladbach - Ein Zähler für den Klassenerhalt! Mit 1:1 (1:0) trennten sich Borussia Mönchengladbach und der 1. FSV Mainz 05 am 28. Spieltag der 1. Bundesliga.

Lange konnte Nico Elvedi (r.) den Mainzer Karim Onisiwo in Schach halten. Am Ende versaute der Angreifer den Gladbachern den Heimsieg.
Lange konnte Nico Elvedi (r.) den Mainzer Karim Onisiwo in Schach halten. Am Ende versaute der Angreifer den Gladbachern den Heimsieg.  © picture alliance/dpa/Federico Gambarini

Vor einer Mega-Kulisse von 44.156 Zuschauer im Borussia Park erzielte Breel Embolo die 1:0-Führung für die Fohlen (33. Minute), ehe Karim Onisiwo für die 05er zum 1:1-Endstand ausglich (73.).

Bei den Gastgebern stand Cheftrainer Adi Hütter wieder an der Seitenlinie, nachdem der Österreicher zwei Pflichtspiele wegen seiner Corona-Erkrankung verpasst hatte. Er veränderte seine Startelf im Vergleich zum 2:0-Sieg beim VfL Bochum zweimal. Kapitän Lars Stindl und Nico Elvedi ersetzten Marcus Thuram und Luca Netz.

Mainz-Coach Bo Svensson wechselte nach dem 4:0-Erfolg gegen Arminia Bielefeld sogar dreimal. Für Dominik Kohr, Jonathan Burkardt und Jae-sung Lee durften Neu-Nationalspieler Anton Stach, Leandro Barreiro und Marcus Ingvartsen von Beginn an ran.

Paukenschlag bei Borussia Mönchengladbach! Coach Adi Hütter hört auf
Borussia Mönchengladbach Paukenschlag bei Borussia Mönchengladbach! Coach Adi Hütter hört auf

Die Partie wurde von Embolo eröffnet. Der Schweizer Nationalstürmer köpfte eine Stindl-Flanke von rechts aufs Gehäuse, doch Silvan Widmer konnte gerade noch so zur Ecke klären. Der nachfolgende Schuss von Florian Neuhaus brachte ebenfalls nichts ein (5.).

Ähnlich ungefährlich war der erste Abschluss der Hausherren, als Ingvartsen aus 18 Meter Entfernung BMG-Keeper Yann Sommer prüfte (12.).

Aufstellungen von Borussia Mönchengladbach und vom 1. FSV Mainz 05

Abschlussbegegnung des 28. Spieltages: Mit diesen Mannschaftsaufstellungen starteten Borussia Mönchengladbach und der 1. FSV Mainz 05 in die Partie.
Abschlussbegegnung des 28. Spieltages: Mit diesen Mannschaftsaufstellungen starteten Borussia Mönchengladbach und der 1. FSV Mainz 05 in die Partie.  © Tom Jacob

Breel Embolo bringt Borussia Mönchengladbach in Führung

Überlegt vollendet Breel Embolo (r.) mit der rechten Innenseite zur 1:0-Führung für die Borussia.
Überlegt vollendet Breel Embolo (r.) mit der rechten Innenseite zur 1:0-Führung für die Borussia.  © picture alliance/dpa/Federico Gambarini

Die Hausherren ließen den Gegner gar nicht erst in einen kontrollierten Spielaufbau kommen. Dank hohem Pressing ergaunerten sich die Fohlen das Leder oftmals früh.

So auch in der 15. Minute: Nach Ballgewinn wurde Stefan Lainer sofort in die Tiefe geschickt. Sein Querpass landete bei Alassane Plea, doch dieser bekam den Oberkörper nicht mehr rechtzeitig über die Kugel und jagte sie daher aus acht Meter zentral vorm Tor auf die Tribüne.

Generell ging bei der Borussia viel über die rechte Seite. Immer wieder war es Lainer, der sich bis zur Grundlinie durchtankte. Allerdings fand der Rechtsverteidiger nicht immer einen Abnehmer in der Mitte.

Nach Favre-Absage: Borussia Mönchengladbach verpflichtet neuen Trainer!
Borussia Mönchengladbach Nach Favre-Absage: Borussia Mönchengladbach verpflichtet neuen Trainer!

Sommer, der nach seiner Corona-Infektion während der Länderspielpause wieder rechtzeitig fit geworden war, erlebte bis dahin einen weitgehend ruhigen Sonntagabend. Beim Freistoß von Stach, der aus halblinker Position direkt draufhielt, brauchte der Torhüter erst zum zweiten Mal zupacken (29.).

Das hätte sich sein Gegenüber, Mainz-Schlussmann Robin Zentner, wohl auch gewünscht. Stattdessen musste er nach etwas mehr als einer halben Stunde das erste Mal hinter sich greifen.

Die Gladbacher arbeiteten sich mit mehreren Passstafetten bis zum gegnerischen Sechzehner vor. Letztendlich landete die Pille bei Neuhaus, der mustergültig auf Embolo ablegte. Der bullige Stoßstürmer zeigte die ganz feine Klinge und ließ den Ball zur 1:0-Führung ins linke untere Toreck kullern (33.).

Mit Kompaktheit und einer geschlossenen Mannschaftsleistung brachte die Elf vom Niederrhein die 1:0-Führung in die Halbzeitpause.

Gute Stimmung bei mehr als 44.000 Zuschauer im Borussia Park

Erstmals in dieser Saison waren wieder 44.156 Zuschauer im Borussia Park zu Gast. In der Nordkurve herrschte ausgelassene Stimmung.
Erstmals in dieser Saison waren wieder 44.156 Zuschauer im Borussia Park zu Gast. In der Nordkurve herrschte ausgelassene Stimmung.  © picture alliance/dpa/Federico Gambarini

Karim Onisiwo bringt den 1. FSV Mainz 05 zurück ins Spiel

In der Schlussphase spitzelte FSV-Stürmer Karim Onisiwo (l.) den Ball lässig zum 1:1-Ausgleich ins lange Eck.
In der Schlussphase spitzelte FSV-Stürmer Karim Onisiwo (l.) den Ball lässig zum 1:1-Ausgleich ins lange Eck.  © picture alliance/dpa/Federico Gambarini

Nach dem Seitenwechsel hatten die nun deutlich griffigeren Gäste dann direkt eine Doppelchance: Nach einem Sololauf übers halbe Feld ballerte Barreiro an den rechten Pfosten. Der kurz zuvor eingewechselte Burkardt versuchte sich im Nachschuss, doch Sommer parierte glänzend mit der rechten Hand und lenkte den Ball über die Latte (48.).

Gladbach arbeitete unterdessen am Führungsausbau. Embolo versuchte es mit einem Seitfallzieher, Matthias Ginter per Kopfball (52./54.). Beide verfehlten das Ziel knapp.

Trotz Rückstand steckten die Gäste vom Main aber nicht auf. Vor allem die beiden Joker hauchten neues Leben ein. Lee zog zum Beispiel aus knapp 20 Metern aufs kurze Eck ab, doch Sommer war zur Stelle (72.).

Eine Zeigerumdrehung später war es dann so weit! Wieder war Lee beteiligt. Seine Vorlage verwandelte Onsisiwo trocken aus halbrechter Position flach zum 1:1-Ausgleich ins lange Eck (73.).

Anschließend mussten die Hausherren aufpassen, nicht noch den zweiten Gegentreffer zu kassieren. Mehrmals stocherten sie das Spielgerät in höchster Not aus der Gefahrenzone. So hätten die Gäste die Partie sogar fast noch gedreht. Burkardt schoss gegen die Laufrichtung von Sommer, der aber noch retten konnte. Den Nachschuss köpfte Lee an die Latte. Von dort aus tropfte der Ball auf die Torlinie (89.). Am Ende retten sich die Fohlen aber ins Ziel. Denn es blieb beim 1:1-Remis.

Gladbach reist nächsten Samstag (15.30 Uhr) zur SpVgg Greuther Fürth. Für die Mainzer geht es schon am kommenden Mittwoch (18.30 Uhr) weiter. Da steht das Nachholspiel beim FC Augsburg an.

Titelfoto: picture alliance/dpa/Federico Gambarini

Mehr zum Thema Borussia Mönchengladbach: