Inklusive Rudelbildungen! Chemie Leipzig schlägt Meister-Besieger

Leipzig - Die Kurve gekriegt ... hat die BSG Chemie Leipzig, die nach einer deutlichen Pleite zum Start in die Regionalliga Nordost nun einen verdienten Heimsieg feierte. 1:0 (1:0) hieß es am Ende gegen Viktoria Berlin.

Vor dem Anpfiff wurde unter anderem dem in dieser Woche verstorbenen Torsten Kunze gedacht.
Vor dem Anpfiff wurde unter anderem dem in dieser Woche verstorbenen Torsten Kunze gedacht.  © Picture Point/Roger Petzsche

Timo Mauer war vor 3940 Zuschauern im Alfred-Kunze-Sportpark in der 35. Minute erfolgreich und damit auch der Matchwinner.

Beide Trainer gingen ohne eine einzige Startelf-Änderung ins Match am Sonntagnachmittag. Dass Berlins Semih Keskin nach dem 2:1 gegen den in der Relegation an Unterhaching gescheiterten Meister Energie Cottbus nichts ändern musste, war klar.

Aber auch BSG-Coach Miroslav Jagatic schickte trotz der 0:3-Pleite zum Saison-Auftakt bei Hertha BSC II dieselbe Mannschaft auf den Rasen.

Chemie Leipzigs Saison-Generalprobe: Erst Stau, dann kein Tor!
BSG Chemie Leipzig Chemie Leipzigs Saison-Generalprobe: Erst Stau, dann kein Tor!

Vor der Partie wurde im Fanblock zwei Verstorbenen gedacht, darunter auch Alfred Kunzes Enkel Torsten (†60), der am vergangenen Dienstag sehr überraschend von uns gegangen ist.

Timo Mauer (beim Sprung) erzielte das 1:0 für Chemie.
Timo Mauer (beim Sprung) erzielte das 1:0 für Chemie.  © Picture Point/Roger Petzsche

Chemie Leipzigs Timo Mauer gegen Viktoria Berlin erzielt einzigen Treffer des Tages

Vor dem Seitenwechsel rettete BSG-Torhüter Benjamin Bellot (gelb) die Halbzeitführung.
Vor dem Seitenwechsel rettete BSG-Torhüter Benjamin Bellot (gelb) die Halbzeitführung.  © Leipzig Livereport

Eine deutlich schönere Nachricht gab es dagegen auch: Mit bislang 2340 verkauften Dauerkarten wurde ein neuer Rekord erreicht - trotz einer Preiserhöhung. Der Verein bedankte sich, der Meilenstein sei "nicht selbstverständlich".

Rein ins Spiel: Nach einigen vergebenen Chancen und Abseitsstellungen konnten die Gastgeber ihre Überlegenheit zehn Minuten vor der Halbzeitpause ausnutzen.

Die BSG stibitzte den Himmelblauen den Ball in deren Angriff ab, Mauer wurde bedient, der knapp außerhalb des Strafraums abzog und das Spielgerät im langen Eck versenkte - 1:0 (35.).

Babelsberg kommt: Kann die BSG Chemie Leipzig den heftigen Umbruch auffangen?
BSG Chemie Leipzig Babelsberg kommt: Kann die BSG Chemie Leipzig den heftigen Umbruch auffangen?

Die Kabinenansprache bei der Viktoria, in der Saison 2021/22 für ein Jahr in der 3. Liga aktiv, trug zunächst Früchte. Die Hausherren mussten einige Angriffe abwehren.

Sie brachten letztlich den knappen, wenn auch völlig verdienten Vorsprung über die Zeit, befinden sich mit ihren drei Punkten nun im Tabellenmittelfeld. Ebenso die Gäste, die nach dem Sieg am 1. Spieltag einen Rückschlag hinnehmen mussten.

Rudelbildung kurz vor Schluss.
Rudelbildung kurz vor Schluss.  © Leipzig Livereport
Die Mannschaft konnte mit den Fans feiern.
Die Mannschaft konnte mit den Fans feiern.  © Picture Point/Roger Petzsche

Während Chemie ein Freilos für die 1. Sachsenpokal-Runde, somit kommendes Wochenende spielfrei hat und erst am 16. August (20.20 Uhr) bei Rot-Weiß Erfurt ran muss, geht's für Viktoria im Berliner Landespokal nächsten Sonntag (11 Uhr) beim Spandauer SC Teutonia 99 zur Sache.

Titelfoto: Leipzig Livereport

Mehr zum Thema BSG Chemie Leipzig: