Im 13. Spiel für den CFC ist der Knoten geplatzt! Torschütze Mensah lobt Passgeber Pagliuca

Chemnitz - Jetzt ist der Knoten endlich geplatzt! Chancen hatte CFC-Angreifer Stephan Mensah (22) in den vergangenen Wochen einige. Getroffen hat er erstmals am Sonntag beim 2:0-Heimsieg gegen den Greifswalder FC.

Stephan Mensah (22, M.) behauptete sich gegen die Greifswalder Aleksandar Bilbija (24) und Julian Rüh (22).
Stephan Mensah (22, M.) behauptete sich gegen die Greifswalder Aleksandar Bilbija (24) und Julian Rüh (22).  © Picture Point/Gabor Krieg

"Ich bin happy und erleichtert. Endlich habe ich mein erstes Tor", strahlte Mensah, der seinen 13. Regionalliga-Einsatz für den Chemnitzer FC bestritt und die Platzherren in der 36. Minute in Führung schoss.

Wie hat er die Torpremiere erlebt? "Mein erster Kontakt nach Kilians Zuspiel war sehr gut, und dann versenke ich den Ball mit dem rechten Fuß im langen Eck."

Dass der gut getimte Pass in die Tiefe von Kilian Pagliuca (26) kam - kein Zufall! "Er kennt meine Laufwege", erklärte Mensah. Nicht nur das. Auch außerhalb des Rasens pflegen beide Offensivspieler eine enge Freundschaft.

Chemnitzer FC: Das sind die Gewinner der Saison
Chemnitzer FC Chemnitzer FC: Das sind die Gewinner der Saison

"Kilian ist nicht nur ein Teamkollege, sondern ein echter Freund. Wir verstehen uns richtig gut und verbringen viel Freizeit miteinander", verriet Mensah.

Der schnelle Angreifer kam vor der Saison aus der Bayern-Regionalliga nach Chemnitz. Die Anlaufschwierigkeiten hat Mensah längst überwunden. Seit sieben Spieltagen taucht sein Name immer in der Anfangsformation von Trainer Christian Tiffert (40) auf.

Der jubelte nach dem Greifswald-Erfolg mit Mensah: "Ich freue mich extrem, dass sich Stephan für seinen Aufwand der letzten Wochen und Monate endlich belohnen konnte."

CFC-Angreifer Mensah: "Uns erwartet in Berlin das nächste packende, intensive und anstrengende Duell"

Hat Beifall verdient: Stephan Mensah (22).
Hat Beifall verdient: Stephan Mensah (22).  © Harry Härtel

Die Last auf den Schultern des 22-Jährigen dürfte im kommenden Spiel etwas schwerer werden.

Mit Furkan Kircicek (26, Platzverweis) und Top-Torjäger Felix Brügmann (30, 5. Gelbe) fehlen am Freitagabend im Spitzenspiel beim BFC Dynamo zwei Stammkräfte im Angriff des CFC.

"Uns erwartet in Berlin das nächste packende, intensive und anstrengende Duell. Wir machen uns aber keinen Druck, sondern wollen Woche für Woche so erfolgreich wie möglich spielen", betont Mensah.

Eigengewächs Max Roscher bleibt beim CFC: "Voller Fokus auf die Vorbereitung!"
Chemnitzer FC Eigengewächs Max Roscher bleibt beim CFC: "Voller Fokus auf die Vorbereitung!"

Seine Herangehensweise klingt denkbar einfach: "Kompakt angreifen und verteidigen. Fußball spielen und das machen, was wir können."

Titelfoto: Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: