Eintracht Frankfurt startet gegen Hammer-Gegner in die neue Bundesliga-Saison

Von Florian Gürtler

Frankfurt am Main - Der Spielplan für die 1. Fußball-Bundesliga 2021/22 steht fest. Eintracht Frankfurt wird am ersten Spieltag auswärts gegen niemand geringeren als Borussia Dortmund auflaufen.

Steinadler Attila ist seit der Saison 2006/07 das Maskottchen von Eintracht Frankfurt. Der mächtige Raubvogel (1,90 Meter Flügelspannweite) wird den Frankfurter Adlern hoffentlich Glück in der neuen Saison bringen.
Steinadler Attila ist seit der Saison 2006/07 das Maskottchen von Eintracht Frankfurt. Der mächtige Raubvogel (1,90 Meter Flügelspannweite) wird den Frankfurter Adlern hoffentlich Glück in der neuen Saison bringen.  © Arne Dedert/dpa

Das Auswärtsspiel der Frankfurter Adler im Westfalenstadion soll entweder am 14. August oder am 15. August stattfinden, wie die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Freitag mitteilte.

Zuvor wird am 13. August um 20.30 Uhr die neue Bundesliga-Saison mit dem Spiel Borussia Mönchengladbach – FC Bayern München eröffnet.

Am zweiten Spieltag (20. August bis 22. August) trifft Eintracht Frankfurt zu Hause auf den FC Augsburg, am dritten Spieltag (27. August bis 29. August) steht für die Adler ein Auswärtsspiel gegen Arminia Bielefeld an.

Weitere Spiele der Frankfurter in der Hinrunde der neuen Bundesliga-Saison sind:
Nach Corona-Wirrwarr um Zuschauerzahlen: Eintracht-Boss mahnt zum Umdenken an
Eintracht Frankfurt Nach Corona-Wirrwarr um Zuschauerzahlen: Eintracht-Boss mahnt zum Umdenken an

  • Eintracht Frankfurt – VfB Stuttgart (4. Spieltag, 11. oder 12. September)
  • VfL Wolfsburg – Eintracht Frankfurt (5. Spieltag, 17. September bis 19. September)
  • Eintracht Frankfurt – 1. FC Köln (6. Spieltag, 24. September bis 26. September).

Bereits am 1. Juli werden die Adler unter ihrem neuen Trainer Oliver Glasner (46) mit den Vorbereitungen auf die neue Bundesliga-Saison beginnen.

Die obligatorischen Leistungstests sollen davor am 29. und 30. Juni erfolgen.

Neben der Bundesliga werden die Frankfurter zudem in der Europa League mitspielen.

Titelfoto: Arne Dedert/dpa

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt: