Groß-Wechsel zur Eintracht droht zu platzen: Ist er der Ersatz?

Frankfurt am Main - Da der Wechsel von Wunschspieler Pascal Groß (32) an den Main zuletzt wieder unwahrscheinlicher schien, soll sich Eintracht Frankfurt nun nach einer Alternative für das defensive Mittelfeld umsehen.

Zuletzt wurde ein Wechsel von Wunschspieler Pascal Groß (32) zu Eintracht Frankfurt wieder unwahrscheinlicher.
Zuletzt wurde ein Wechsel von Wunschspieler Pascal Groß (32) zu Eintracht Frankfurt wieder unwahrscheinlicher.  © Federico Gambarini/dpa

Und einmal mehr geht der Blick der Hessen ins Nachbarland Frankreich mit zu dessen scheinbar unerschöpflichem Reservoir an jungen, talentierten Spielern.

So sollen die Adlerträger laut der für gewöhnlich gut unterrichteten französischen "L'Équipe" Interesse am gerade 20 Jahre alt gewordenen Mittelfeld-Allrounder Khalil Fayad vom HSC Montpellier haben.

Der zweifache französische U20-Nationalspieler kann im Mittelfeld so gut wie jede Aufgabe übernehmen und auch als Flügelspieler eingesetzt werden.

Premieren bei der Eintracht: Youngster mit großen Zielen - Alter Bekannter mit neuer Aufgabe
Eintracht Frankfurt Premieren bei der Eintracht: Youngster mit großen Zielen - Alter Bekannter mit neuer Aufgabe

Bei Montpellier, die die Saison als Tabellenzwölfter abschlossen, zählte Fayad in der abgelaufenen Spielzeit zum erweiterten Stamm und kam wettbewerbsübergreifend auf 26 Einsätze, bei denen ihm drei Tore gelangen.

Auch Monaco und der VfB sollen Interesse an Khalil Fayad haben

Khalil Fayad (20) konnte sich in der vergangenen Saison beim HSC Montpellier in die erweiterte Stammformation spielen.
Khalil Fayad (20) konnte sich in der vergangenen Saison beim HSC Montpellier in die erweiterte Stammformation spielen.  © imago/PanoramiC

Allerdings besitzt der 20-Jährige bei den Südfranzosen noch einen Vertrag bis zum Sommer 2027. Es würde also eine Ablösesumme für ihn fällig. Diese soll laut "L'Équipe" aber bei unter zehn Millionen Euro liegen - eine Summe, die sich die Eintracht locker leisten kann.

Allerdings soll es namhafte Konkurrenz geben. So berichtet "L'Équipe", dass die AS Monaco über eine Verpflichtung des Talents nachdenkt. Und wie unter anderem das Sportportal "Fußball Europa" meldet, soll auch der VfB Stuttgart Fayad auf seiner Liste haben. Bei beiden Klubs könnte der Franzose in der Champions League auflaufen.

Hinzu kommt die Frage, ob Fayad dem Anforderungsprofil der SGE wirklich entspricht. Denn Talente mit Potenzial für die im Mittelfeld zu besetzenden Positionen haben die Hessen eigentlich genug.

Samt Weltmeister und Hoffnungsträger: Eintracht startet wohlgelaunt in die Vorbereitung
Eintracht Frankfurt Samt Weltmeister und Hoffnungsträger: Eintracht startet wohlgelaunt in die Vorbereitung

So wäre ein erfahrener Mann wie Pascal Groß sicherlich die bessere Wahl. Allerdings soll der als neuer Trainer von Groß' aktuellem Verein Brighton & Hove Albion heiß gehandelte Fabian Hürzeler (31) bereits angekündigt haben, den deutschen Nationalspieler keinesfalls ziehen zu lassen.

Titelfoto: imago/PanoramiC

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt: