Kamada-Wechsel zum BVB fix? Das sagt Eintracht-Boss Krösche

Frankfurt am Main - Ein möglicher Wechsel von Eintracht Frankfurts Daichi Kamada (26) zum Liga-Konkurrenten Borussia Dortmund ist nach Angaben des Vereins noch nicht fix.

Laut Eintracht Frankfurts Sportvorstand Markus Krösche (42) sind im Zusammenhang mit einem Wechsel von Daichi Kamda noch keine Entscheidungen gefallen.
Laut Eintracht Frankfurts Sportvorstand Markus Krösche (42) sind im Zusammenhang mit einem Wechsel von Daichi Kamda noch keine Entscheidungen gefallen.  © Arne Dedert/dpa

"Es gibt keinen neuen Stand", sagte Frankfurts Sportvorstand Markus Krösche (42) am heutigen Freitag dem Hessischen Rundfunk.

Am Mittwoch soll es ein Treffen von Kamadas Beratern Roberto Tukada und Thomas Kroth mit BVB-Sportchef Sebastian Kehl (43) gegeben haben, um über mögliche Transfermodalitäten zu sprechen.

Kamadas Berateragentur gab auf dpa-Anfrage keine "Wasserstandsmeldung" zu einem möglichen Treffen.

Groß-Wechsel zur Eintracht droht zu platzen: Ist er der Ersatz?
Eintracht Frankfurt Groß-Wechsel zur Eintracht droht zu platzen: Ist er der Ersatz?

Informationen der "Frankfurter Rundschau" zufolge soll dem zentralen Mittelfeldspieler bereits ein Fünfjahresvertrag bei Borussia Dortmund vorliegen.

Laut Medienberichten soll zwischen Daichi Kamada (26) und dem BVB bereits alles klar sein.
Laut Medienberichten soll zwischen Daichi Kamada (26) und dem BVB bereits alles klar sein.  © Uwe Anspach

Daichi Kamadas Vertrag bei Eintracht Frankfurt läuft im Sommer aus

Kamada steht seit Sommer 2017 bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag. Nachdem er in seinem ersten Jahr auf nur drei Bundesliga-Einsätze kam und zunächst zum belgischen Verein St. Truiden ausgeliehen wurde, ist der Japaner mittlerweile ein Leistungsträger bei den Hessen.

Durch seinen im Sommer auslaufenden Vertrag könnte der 26-Jährige die Eintracht ablösefrei verlassen.

Titelfoto: Bild-Montage: Uwe Anspach/dpa, Arne Dedert/dpa

Mehr zum Thema Eintracht Frankfurt: