FC Bayern am Boden! BVB feiert ersten Sieg seit zehn Jahren in München

München - Borussia Dortmund hat zum ersten Mal seit April 2014 in München ein Spiel gewonnen! Für den FC Bayern rückt die Meisterschaft nach der 0:2 (0:1)-Heimniederlage in noch weitere Ferne.

Julian Ryerson (M.) feiert seinen Treffer zum 2:0.
Julian Ryerson (M.) feiert seinen Treffer zum 2:0.  © Sven Hoppe/dpa

Stolze 13 Punkte (!) trennen den Rekordmeister nach dem 27. Spieltag in der Bundesliga nun vom bärenstarken Spitzenreiter Bayer Leverkusen.

Karim Adeyemi brachte den BVB bereits in der 10. Spielminute in der Allianz Arena in Führung.

Die Hausherren konnten nur wenige Chancen gegen die über die gesamte Spielzeit konzentriert agierende Dortmunder Defensive kreieren.

Sticht PSG eiskalt FC Bayern aus? Rennen um Doué spitzt sich zu!
FC Bayern München Sticht PSG eiskalt FC Bayern aus? Rennen um Doué spitzt sich zu!

Harry Kane und Eric Dier scheiterten im ersten Durchgang knapp per Kopf am Ausgleichstreffer.

Ansonsten kam von den Bayern einfach zu wenig!

In der 83. Minute machte Julian Ryerson mit seinem Tor gegen viel zu passive Münchner den Auswärtssieg perfekt.

Der BVB hat auf Tabellenplatz vier nun drei Punkte Vorsprung vor Verfolger RB Leipzig. TAG24 berichtete im Liveticker

Nach dem Spiel: Thomas Tuchel wettert gegen Schiedsrichter

Thomas Tuchel kritisierte die Schiedsrichter-Leistung nach dem Spiel.
Thomas Tuchel kritisierte die Schiedsrichter-Leistung nach dem Spiel.  © Tom Weller/dpa

Tuchel war mit der Leistung des Schiedsrichter-Gespanns nach dem Spiel nicht einverstanden. Vor allem die Szene in der 35. Minute, in der Mats Hummels mit einem artistischen Kung-Fu-Sprung den Kopfball von Eric Dier aus kurzer Distanz abwehrte, bewertete der Trainer ganz anders.

"Eine krasse Fehlentscheidung", sagte Tuchel am "Sky"-Mikrofon nach Ansicht der Videobilder und beklagte, dass die Münchner keinen Handelfmeter zugesprochen bekommen hatten. Hummels hatte den Ball mit gestrecktem Bein abgewehrt, der abgeprallte Ball berührte leicht die Hand des BVB-Profis, dessen Arm weit nach oben gestreckt war.

"Die Hand da oben, da haben wir auch schon Elfmeter gesehen, wo dann die Regel kommt, es ist eine unnatürliche Handbewegung", sagte Tuchel.

Reif für die Insel? Spitzenverein aus England soll Bayern-Star Sané auf Zettel haben!
FC Bayern München Reif für die Insel? Spitzenverein aus England soll Bayern-Star Sané auf Zettel haben!

Schiedsrichter Harm Osmers erklärte, Hummels hoch gestrecktes Bein sei kein gefährliches Spiel gewesen und fügte nach Ansicht der Bilder an, dass es kein strafbares Handspiel gewesen sei.

Nach dem Spiel: Bayern-Coach Tuchel gratuliert Leverkusen zur Meisterschaft

Bayern-Trainer Thomas Tuchel hat Spitzenreiter Bayer Leverkusen nach der Niederlage gegen Dortmund zur Meisterschaft gratuliert. "Ja, selbstverständlich" und "klar, ja, natürlich", antwortete Tuchel beim Sender Sky auf die Frage, ob die Bundesliga-Saison entschieden sei. "Nach dem Spiel heute brauchen wir nichts erzählen. (...) Glückwunsch nach Leverkusen."

Den schwachen Auftritt gegen den BVB konnte sich Tuchel nicht erklären. "Es ist schwer zu erklären und natürlich absolut zu wenig", sagte der Coach. "Es ist offensichtlich extrem schwer für uns, mit dem richtigen Biss, mit der richtigen Leidenschaft Spiele anzugehen."

Der BVB gewinnt erstmals seit zehn Jahren in München

90. Minute +5: Und dann ist Schluss! Dem BVB gelingt der erste Sieg in München seit 2014!

90. Minute + 3: Nochmal Eckbal für Bayern. Diese bringt jedoch nichts ein.

90. Minute +2: Fünf Minuten gibt's obendrauf.

90. Minute +1: Der Treffer zählt nicht! Kane stand knapp im Abseits.

90. Minute: Der Treffer wird nochmal überprüft.

89. Minute: Anschlusstreffer durch Harry Kane! Der Engländer lauert am zweiten Pfosen und nickt eine butterweiche Mazraoui-Flanke ins Tor.

88. Minute: Die Bayern setzen sich nochmal am BVB-Strafraum fest.

Ryerson trifft für den BVB

83. Minute: Der BVB erzielt die vorzeitige Entscheidung! Die Münchner agieren in der Defensive viel zu passiv und der BVB lässt den Ball vor dem gegnerischen Strafraum schön laufen. Am Ende darf Ryerson den Ball unbedrängt ins Eck schieben.

80. Minute: Gefährlicher Kimmich-Freistoß! Doch am Ende ist Meyer um Haaresbreite vor Kane am Ball und klärt die Situation.

77. Minute: Die Gäste kontern über Adeyemi. Der Offensivmann flankt am Ende jedoch in die Arme von Ulreich.

75. Minute: Coman kommt halbrechts im Strafraum zum Abschluss. Meyer kann jedoch klären.

74. Minute: Haller ersetzt Füllkrug.

73. Minute: Mazraoui kommt für Laimer.

72. Minute: Die BVB-Spieler haben sich in die eigene Hälfte zurückgezogen. Die Hausherren suchen vergebens eine Lücke.

70. Minute: Bis jetzt ist keine große Veränderung im Bayern-Spiel durch die Wechsel zu sehen. Die Zeit für die Münchner wird langsam knapp!

67. Minute: Jetzt wechselt auch der BVB. Özcan und Reus kommen für Nmecha und Brandt.

65. Minute: Maatsen geht nach einer Balleroberung von Brandt steil und macht ordentlich Meter mit dem Ball am Fuß. Am Ende verfehlt sein Schuss das Ziel jedoch knapp.

62. Minute: Dreifachwechsel bei den Bayern: Coman, Gnabry und Tel kommen für Musiala, Sané und Müller.

58. Minute: Hummels schießt von der Strafraumkante. Ulreich faustet den zentralen Schuss jedoch sicher weg.

57. Minute: Von Bayern ist im zweiten Durchgang noch nicht viel zu sehen. Reagiert Thomas Tuchel bald und bringt frischen Wind in die Partie?

52. Minute: Ulreich verhindert den 2:0-Rückstand mit einer Glanztat! Nmecha bekommt im Zentrum den Ball und feuert direkt auf die linke Ecke, doch der Neuer-ersatzmann pariert den relativ platzierten Schuss mit einer tollen Reaktion.

51. Minute: Auf der anderen Seite dringt Adeyemi in den Strafraum ein, wird jedoch von de Ligt rechtzeitig geblockt.

50. Minute: Davies bekommt in aussichtreicher Position den Ball. Dem Kanadier rutscht die Kugel aber über den Schlappen.

46. Minute: Der Ball rollt wieder! Beide Mannschaften spielen zunächst unverändert weiter.

Halbzeit: Dortmund führt zur Pause in München durch einen Treffer von Adeyemi in der zehnten Minute. Die Gäste agierten in der Defensive äußerst konzentriert und ließen bis auf zwei Chancen durch Kane und Dier nicht viel zu. Die Bayern kontrollierten das Geschehen zwar größtenteils, doch es mangelte an Ideen und Tempo im letzten Drittel.

45. Minute +4: Eine Ecke für Dortmund bringt nichts ein. Dann ertönt der Pausenpfiff.

45. Minute: Drei Minuten werden nachgespielt.

43. Minute: Jetzt spielt sich der BVB ohne Druck den Ball in der Münchner Hälfte zu. Am Ende setzt sich Sancho gegen Davies zu und spielt flach von der Grundlinie nach innen. Goretzka kann den Ball jedoch in die Arme von Ulreich grätschen.

39. Minute: Bayern lässt den Ball durch die eigenen Reihen laufen. Doch den Münchnern fehlt die letzte zündende Idee, um die Dortmunder Defensive zu knacken.

35. Minute: Dier kommt nach einer Kimmich-Flanke zum Kopfball. Hummels kann den Ball in höchster Not klären.

34. Minute: Sané versucht es aus der zweiten Reihe, doch sein Schuss wird geblockt - Eckball für Bayern.

33. Minute: Der Nationalspieler kann weiterspielen.

31. Minute: Musiala liegt nach einem Zweikampf mit Ryerson am Boden und wird behandelt.

30 Minute: Die Bayern setzen sich vor dem Dortmunder Strafraum fest. Doch sie finden kein Durchkommen. Am Ende nimmt Meyer ein harmloses Schüsschen auf.

27. Minute: Die Bayern bauen mit Ruhe von hinten das Spiel auf.

23. Minute: Dicke Chance für die Bayern! Kimmich bedient Kane im Zentrum. Der Engländer verfehlt das Gehäuse mit dem Kopf jedoch aus nächster Nähe.

19. Minute: Laimer versucht es aus der Distanz. Der Ball fliegt jedoch deutlich am Tor vorbei.

18. Minute: Der BVB agiert deutlich aggressiver. Im Mittelfeld erobern die Borussen den Ball und spielen schnell nach vorne. Hummels schließ am Ende jedoch überhastet und ungefährlich ab. Da wäre mehr drin gewesen.

15. Minute: Die Hausherren wirken durch den Gegentreffer angeschlagen. Gerade im letzten Drittel fehlen den Bayern aktuell die Ideen, um gefährlich zu werden.

Adeyemi bringt den BVB beim FC Bayern in Führung

10. Minute: Toooor für Dortmund! Die Gäste waren noch nicht wirktlich über die Mittellinie gekommen, da geht es plötzlich ganz schnell! Nach einem Ballverlust von Müller kontert der BVB. Am Ende bedient Brandt den durchstartenden Adeyemi, der aus leicht spitzem Winkel verwandelt.

Karim Adeyemi (r.) trifft zur 1:0-Führung für die Gäste.
Karim Adeyemi (r.) trifft zur 1:0-Führung für die Gäste.  © Tom Weller/dpa

7. Minute: Kane kommt zum Kopfball. Der Engländer nickt die Kugel aber über den Kasten.

Harry Kane (l.) in Aktion gegen Dortmunds Mats Hummels (r.).
Harry Kane (l.) in Aktion gegen Dortmunds Mats Hummels (r.).  © Tom Weller/dpa

4. Minute: Der Freistoß bringt den ersten Abschluss der Partie: Über Umwege landet der Ball bei Sané, dessen Schuss jedoch geblockt wird.

3. Minute: Die Bayern setzen sich in der gegnerischen Hälfte fest und bekommen einen Freistoß auf halbrechter Position.

1. Minute: Schiedsrichter Harm Osmer leitet die Partie.

Anpfiff: Der Ball rollt in der Allianz Arena!

Vor Anpfiff: Tuchel bezeichnet Leverkusen-Sieg als "kleinen Stimmungsdämpfer"

Da Leverkusen in der 88. Minute und der Nachspielzeit einen 0:1-Rückstand gegen die TSG 1899 Hoffenheim am Nachmittag noch gedreht hat, kann Bayern bei einem Sieg den Rückstand nur auf wieder zehn Punkte verkürzen.

Das sei "ein kleiner Stimmungsdämpfer", sagte Thomas Tuchel am "Sky"-Mikrofon vor dem Kracher gegen den BVB.

30. März, 17.34 Uhr: Startelf von Borussia Dortmund

Auch beim BVB ersetzt der zweite Torhüter Alexander Meyer Stammkraft Gregor Kobel (krank). Bei den Dortmundern sind neben dem gesperrten Ex-Münchner Marcel Sabitzer die verletzten Donyell Malen und Ramy Bensebaini nicht mit dabei.

Der gebürtige Münchner Karim Adeyemi läuft von Beginn an auf.

30. März, 17.23 Uhr: Aufstellung des FC Bayern

Harry Kane ist beim FC Bayern rechtzeitig fit geworden und steht in der Startelf. Anders sieht es bei Manuel Neuer aus. Ersatzkeeper Sven Ulreich ersetzt die Münchner Nummer 1 nach einem Muskelfaserriss.

Tuchel stehen außerdem Aleksandar Pavlovic (Mandelenzündung), Raphael Guerreiro (Muskelfaserriss) und Sacha Boey (Muskelbündelriss) nicht zur Verfügung.

30. März, 15.34 Uhr: Nach Drohung: Mehr Polizei bei Top-Spiel in München

Vor dem Bundesliga-Spitzenspiel in München prüfen die Behörden ein Foto, das als Terror-Drohung gedeutet werden könnte. Eine konkrete Gefährdungslage sehen die Behörden nicht. Die Zahl der Einsatzkräfte wird trotzdem erhöht.

30. März, 13.56 Uhr: Jürgen Klopp blickt auf Duell zwischen FC Bayern und BVB

Für Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat der Klassiker in Deutschland wenig verwunderlich eine ganz besondere Bedeutung. "Es sind spezielle Spieltage", erklärte der frühere Übungsleiter des BVB gegenüber "Sky". "Und nachdem Schalke sich dann irgendwann in die 2. Liga verabschiedet hat, war es im Grunde sogar fast wie das Derby."

Wem er dabei die Daumen drückt? Natürlich den Borussen!

Mit diesen hatte er seiner Zeit die Münchner oft geärgert, ihnen 2011 sowie 2012 sogar die Meisterschaften weggeschnappt. "Damals war es eben noch so: Wir haben Bayern geschlagen - ich meine vier oder fünf Mal in Folge, was es so ja auch noch nicht gab – aber es war nie so, dass wir sie hergespielt hätten, sondern wir haben sie gut verteidigt, haben sehr gut gekontert."

Titelfoto: Tom Weller/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: