Chris Richards beim FC Bayern: Wie geht es für US-Youngster in München weiter?

München - Wie geht es für Chris Richards (21) beim FC Bayern München weiter? Der Youngster ist nach der Leihe zur TSG 1899 Hoffenheim zurückgekehrt, wird im Kader aktuell gebraucht. Das dürfte sich in wenigen Wochen jedoch ändern.

Chris Richards (21, 2.v.l.) steht noch bis Sommer 2023 beim FC Bayern München unter Vertrag, könnte jedoch erneut verliehen werden.
Chris Richards (21, 2.v.l.) steht noch bis Sommer 2023 beim FC Bayern München unter Vertrag, könnte jedoch erneut verliehen werden.  © Sven Hoppe/dpa

Der 21 Jahre alte Abwehrspieler war Anfang Februar dieses Jahres in den Kraichgau geschickt worden, um dort wichtige Spielpraxis zu sammeln. Für die TSG stand Richards in elf Spielen der Bundesliga sowie zwei Partien der Europa League auf dem Feld, konnte eine Vorlage auf seinem Konto verbuchen.

Laut Informationen des kicker können sich die Verantwortlichen des Klubs nach den gezeigten Leistungen ein erneutes Engagement des jungen US-Amerikaners, der auch bereits drei Mal die Fußballschuhe für die Nationalmannschaft seines Landes schnüren dürfte, offenbar gut vorstellen.

Aktuell scheint dies aufgrund der angespannten Kadersituation beim Rekordmeister, die unter anderem auf erheblichen Verletzungsproblemen basiert, zwar kein Thema zu sein, dies wird sich allerdings bis zum Ende der Transferphase ändern.

Eingriff am Herzen! Coman fehlt dem FC Bayern München
FC Bayern München Eingriff am Herzen! Coman fehlt dem FC Bayern München

Erst am 31. August schließt das Transferfenster, weshalb beide Vereine noch 43 Tage haben, um sich im Hinblick auf die Personalie zu verständigen. Richards hat an der Säbener Straße einen Vertrag bis Sommer 2023, einer erneuten Leihe stünde somit nichts im Wege. Was danach geschieht, muss erst im kommenden Sommer entschieden werden.

Läuft Chris Richards (21) schon in wenigen Wochen wieder im Trikot der TSG 1899 Hoffenheim auf?
Läuft Chris Richards (21) schon in wenigen Wochen wieder im Trikot der TSG 1899 Hoffenheim auf?  © Uwe Anspach/dpa

Chris Richards konnte sich beim FC Bayern München bislang nicht durchsetzen

Der beidfüßige Abwehrspieler war im Januar 2019 endgültig vom FC Dallas aus der Major League Soccer (MLS) an die Isar gewechselt, nachdem er zuvor in Form von Leihgeschäften für die U19 und zweite Mannschaft der Münchner agiert hatte.

Für die U19 bestritt Richards 29 Partien, erzielte zweite Tore und verbuchte eine Vorlage. Hinzu kommen 38 Einsätze für den FC Bayern II. Bei diesen konnte er vier Treffer sowie einen Assist beisteuern. Für die Profis kommt der 21-Jährige bislang hingegen nur auf acht Spiele (eine Vorlage), stand nur 236 Minuten auf dem Rasen. Die Vorzeichen sind klar, eine Leihe wäre risikofrei.

Und dennoch: Julian Nagelsmann (33) wird sich zunächst selbst ein Bild von Richards machen wollen. Der Youngster muss sich somit in Geduld üben - wenngleich eine zeitnahe Entscheidung vor allem für ihn deutlich von Vorteil wäre.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: