FC Bayern: Gehalt von Thomas Tuchel enthüllt! Nagelsmann-Aus kostet Millionen

München - Das überraschende Trainer-Beben beim FC Bayern kommt den deutschen Serien-Meister teuer zu stehen!

Thomas Tuchel (49) hat mit dem FC Bayern noch die Chance, alle drei Titel zu holen.
Thomas Tuchel (49) hat mit dem FC Bayern noch die Chance, alle drei Titel zu holen.  © Angelika Warmuth/dpa

Am Freitag erklärten die Münchner offiziell das geplante Langzeitprojekt Julian Nagelsmann (35) für beendet. FCB-Sportvorstand Hasan Salihamidzic (46) nannte die "wellenartigen Leistungen" während der kompletten Amtszeit des 35-Jährigen als Grund für die Entscheidung auf.

"Wir haben gesehen, dass es keine Phase mehr ist, sondern, dass die Konstellation zwischen Mannschaft und Trainer nicht mehr gepasst hat. Wenn die Leistungskurve nach unten zeigt, muss man reagieren", führte Brazzo aus.

Der Zeitpunkt der Entlassung sorgte für Verwunderung und Kritik - und dürfte die Bayern einige Millionen kosten. Grund dafür ist eine spezielle Klausel im Nagelsmann-Vertrag, der im Sommer 2021 für eine Rekordablöse von kolportierten 20 bis 25 Millionen Euro von RB Leipzig an die Isar gewechselt war.

Verbleib oder Verkauf: Wie sieht die Zukunft von Serge Gnabry beim FC Bayern aus?
FC Bayern München Verbleib oder Verkauf: Wie sieht die Zukunft von Serge Gnabry beim FC Bayern aus?

Neben einer ungewöhnlich langen Laufzeit bis 2026 soll das Arbeitspapier laut einem Bericht des "Kicker" von Anfang Februar nämlich eine Klausel enthalten, die dem Trainer eine "exorbitant hohe Abfindung" zusichert, sofern er innerhalb der ersten beiden Jahre freigestellt wird.

Ab Juli 2023 hätte sich diese demnach verringert. Der Zeitpunkt des Nagelsmann-Rauswurfs dürfte also richtig teuer werden. Immerhin soll der Fußballlehrer zwischen acht und neun Millionen jährlich in München verdient haben. Das macht zusammengerechnet auf die restliche Vertragslaufzeit über 25 Millionen Euro.

Mehr als Nagelsmann: Das verdient Tuchel beim FC Bayern

Der Zeitpunkt des Rauswurfs von Julian Nagelsmann (35) dürfte den FC Bayern mehrere Millionen kosten.
Der Zeitpunkt des Rauswurfs von Julian Nagelsmann (35) dürfte den FC Bayern mehrere Millionen kosten.  © Federico Gambarini/dpa

Doch wahrscheinlich wollte man an der Säbener Straße nicht noch einmal die Chance verpassen, Thomas Tuchel (49) zu verpflichten. Bereits in der Saison 2017/18 verhandelten die Bayern mit dem Ex-BVB-Coach.

Damals wollten die Münchner Verantwortlichen allerdings noch abwarten, ob Triple-Trainer Jupp Heynckes (77) seinen auslaufenden Vertrag nicht doch noch verlängert. Tuchel unterschrieb derweil bei Paris St. Germain.

"Ich finde, der FC Bayern hatte damals jedes Recht, auf Jupps Entscheidung zu warten. Ich hätte das damals an der Stelle von Uli Hoeneß wahrscheinlich auch getan – es dem Jupp nicht zu glauben und so lange zu hoffen und zu warten, dass er doch noch weitermacht. Ich konnte nur damals nicht auf diese Entscheidung warten", erklärte Tuchel bei seiner Vorstellung am Samstag.

Zirkzee wechselt nach Manchester, FC Bayern darf sich über mehrere Millionen freuen
FC Bayern München Zirkzee wechselt nach Manchester, FC Bayern darf sich über mehrere Millionen freuen

Für die Dienste des FIFA-Welttrainers des Jahres 2021 legen die Bayern einem Bericht der "Bild" zufolge im Vergleich zu Nagelsmann noch einmal eine ordentliche Schippe drauf: Zehn bis zwölf Millionen Euro soll Tuchel demnach jährlich verdienen.

Bei seinem vorherigen Arbeitgeber, dem FC Chelsea, soll Tuchel noch 15 Millionen Euro pro Jahr kassiert haben.

Titelfoto: Angelika Warmuth/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: