FC Bayern: Matthäus-Breitseite gegen Tuchel! Eine Sache missfällt Loddar besonders

München - Der Serienmeister FC Bayern geht mit zwei Punkten Rückstand in das Bundesliga-Spitzenspiel bei Tabellenführer Bayer Leverkusen. Lothar Matthäus (62) bemängelt vor allem die fußballerische Entwicklung seines Ex-Klubs unter Trainer Thomas Tuchel (50).

Lothar Matthäus (62) sieht die fußballerische Entwicklung des FC Bayern unter Tuchel kritisch.
Lothar Matthäus (62) sieht die fußballerische Entwicklung des FC Bayern unter Tuchel kritisch.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Der Rekordnationalspieler sagte bei "Bild", dass sich "Bayern unter Tuchel fußballerisch nicht so weiterentwickelt hat, wie es sich viele Fans erwartet haben, unter anderem auch ich".

Die Ergebnisse seien zwar gut, "aber es mangelt an der Attraktivität des Fußballs, die man von dieser stark besetzten Bayern-Mannschaft erwarten kann, auch trotz der zahlreichen Verletzungsausfälle".

Nach der Machtdemonstration im Hinrunden-Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund im November vergangenen Jahres platzte Thomas Tuchel (50) im Live-TV der Kragen.

Reif für die Insel? Spitzenverein aus England soll Bayern-Star Sané auf Zettel haben!
FC Bayern München Reif für die Insel? Spitzenverein aus England soll Bayern-Star Sané auf Zettel haben!

Der Coach teilte heftig gegen die Sky-Experten Matthäus und Didi Hamann (50) aus, die ihm bereits damals attestiert hatten, dass es keine Weiterentwicklung unter ihm als Trainer gebe.

Tuchels Dünnhäutigkeit bei Kritik sieht Matthäus als einen der Gründe für die mangelnde Attraktivität im Bayern-Spiel. "Wenn man ganz ehrlich ist, und das weiß Thomas auch, ist einer der Gründe dafür die Unruhe, die die ganze Zeit rund um das Team herrscht", sagte der 62-Jährige.

"Seine Forderungen nach neuen Spielern, seine manchmal zu ehrlichen und kritischen öffentlichen Aussagen vor und nach Spielen, seine empfindlichen Reaktionen sogar bei sachlicher Kritik - auch sowas verunsichert den einen oder anderen Spieler."

FC Bayern: Matthäus sieht noch "viel Luft nach oben"

Das Spitzenspiel in Leverkusen könnte ein Schicksalsspiel für Thomas Tuchel (50) werden.
Das Spitzenspiel in Leverkusen könnte ein Schicksalsspiel für Thomas Tuchel (50) werden.  © Sven Hoppe/dpa

Matthäus sieht beim FC Bayern noch viel Luft nach oben, "was die Attraktivität der Spielweise betrifft. In Leverkusen ist da nicht so viel Luft nach oben."

Die Qualität sei in München jedoch grundsätzlich da. In einigen Spielen wie zum Beispiel in Dortmund oder gegen Stuttgart habe man das auch gesehen.

"Aber solche Leistungen zeigen sie zu selten. Auch nicht in der Champions League. Etwa bei beiden glücklichen Siegen gegen Galatasaray."

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: