Nach Bayern-Patzer gegen RB: Selbst Heidi Klum fordert Brazzos Rauswurf!

München - Prominenter Besuch in München! Heidi Klum (49) und Ehemann Tom Kaulitz (33) sind zurzeit in Deutschland zu Besuch und ließen es sich nicht nehmen, den vermeintlich nächsten Schritt zur Meisterschaft von Toms Lieblingsklub, dem FC Bayern München, im Stadion anzuschauen.

Heidi Klum (49) und Tom Kaulitz (33) wussten nach der Bayern-Niederlage gar nicht so genau, wo sie hinschauen sollten.
Heidi Klum (49) und Tom Kaulitz (33) wussten nach der Bayern-Niederlage gar nicht so genau, wo sie hinschauen sollten.  © Screenshot/Instagram/heidiklum

Doch während die beiden Turteltauben zunächst fröhlich den Führungstreffer durch Serge Gnabry (27) bejubelten, Stadion-Hymnen mitsangen und mit Freunden ein Bier in der Allianz Arena genossen, wendete sich das Blatt in der zweiten Halbzeit komplett.

Drei Tore für RB Leipzig sorgten für die nächste Niederlage unter Thomas Tuchel (49), wodurch die Meisterschaft nicht mehr in der eigenen Hand liegt, den Bayern droht der endgültige Titel-K.o. nach zehn Jahren in Folge an der Spitze der Bundesliga und die erste titellose Saison seit 2012.

Während Tom nach der Niederlage nur traurig ins Leere schaute, filmte Heidi den konsternierten Bayern-Chef Oliver Kahn (53) auf der Tribüne. "Da steht ja der Oli Kahn", kommentierte das Model, "sehen wir den jetzt zum letzten Mal?"

FC Bayern empfängt RB Leipzig: Chancen stehen gut, dass es eine ganz wilde Nummer wird!
FC Bayern München FC Bayern empfängt RB Leipzig: Chancen stehen gut, dass es eine ganz wilde Nummer wird!

Und haute dann den nächsten Spruch raus: "Eigentlich müsste der Hasan gehen! Ups, hab ich das gesagt? Oh, sorry!"

Heidi Klum verfolgt Bayern-Niederlage gegen RB Leipzig im Stadion - und hat einen Schuldigen gefunden

Hasan "Brazzo" Salihamidzic (46) sieht sich schon länger mit Rufen nach seiner Entlassung konfrontiert. Jetzt stimmt auch Heidi Klum (49) mit ein.
Hasan "Brazzo" Salihamidzic (46) sieht sich schon länger mit Rufen nach seiner Entlassung konfrontiert. Jetzt stimmt auch Heidi Klum (49) mit ein.  © Tom Weller/dpa

Ein Schlag ins Gesicht der Bayern-Bosse!

Selbst Klum macht Sportvorstand Hasan "Brazzo" Salihamidzic (46) für die aktuelle Bayern-Misere verantwortlich und schließt sich Fan-Forderungen nach seinem Rauswurf an.

Immerhin Kahn kann auf Heidis Unterstützung zählen: "Ich find ja eigentlich, er ist der Richtige für das ganze Ding."

Neuer über Tuchel-Aus beim FC Bayern: "Wirft ein schlechtes Bild auf uns alle"
FC Bayern München Neuer über Tuchel-Aus beim FC Bayern: "Wirft ein schlechtes Bild auf uns alle"

Nach ein paar Stunden im Hofbräuhaus und einer paar Maß Bier konnte zumindest Tom wieder lachen und auf die Vereinshymne "Stern des Südens" verweisen: "Weil wir in guten wie in schlechten Zeiten zueinander stehen."

Fraglich, ob Salihamidzic das gerade auch so sieht!

Titelfoto: Bildmontage: Screenshot/Instagram/heidiklum, Tom Weller/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: