Zoff der Legenden: Kahn geht auf "ewigen Experten" Matthäus los!

München - Der Titan im Clinch mit Deutschlands Rekord-Nationalspieler! Oliver Kahn (55) hat sich in den sozialen Netzwerken gegen die Kritik von Lothar Matthäus (63) an seinem finanziellen Geschick als Boss des FC Bayern München gewehrt - und scharfzüngig zurückgeschossen.

Oliver Kahn (55) hatte im Netz ein Hühnchen mit seinem früheren Mitspieler Lothar Matthäus (63, nicht im Bild) zu rupfen.
Oliver Kahn (55) hatte im Netz ein Hühnchen mit seinem früheren Mitspieler Lothar Matthäus (63, nicht im Bild) zu rupfen.  © Christian Charisius/dpa

Dabei bestand der ehemalige DFB-Keeper zunächst darauf, dass er und sein damaliger FCB-Sportvorstand Hasan Salihamidzic (47) "stets mit großer Sorgfalt" die wirtschaftlichen Aspekte des Vereins im Blick gehabt hätten.

"Alle wesentlichen Finanzentscheidungen wurden immer im gesamten Vorstand und im Aufsichtsrat getroffen", schrieb der 55-Jährige auf X.

Matthäus hatte zuvor in seiner Kolumne für die Sport Bild die Transferpolitik der im vergangenen Sommer ausgeschiedenen Bayern-Bosse bemängelt. "Viel Geld" sei unter dem Duo "nicht gut angelegt" worden, sondern stattdessen in hohe Ablösen für Spieler und Trainer sowie in deren Abfindung geflossen.

Ungeliebte Rolle, Bank oder sogar Sommerabschied: Hat Kimmich in München noch eine Zukunft?
FC Bayern München Ungeliebte Rolle, Bank oder sogar Sommerabschied: Hat Kimmich in München noch eine Zukunft?

"Die Spielergehälter des FC Bayern München lagen erstens sehr deutlich unter denen unserer CL-Hauptwettbewerber und haben zweitens grundsätzlich immer einen leistungsabhängigen Anteil", konterte die Torhüter-Legende.

Außerdem sei der deutsche Rekordmeister zu Corona-Zeiten einer der "ganz wenigen" Top-Klubs gewesen, der einen Gewinn habe ausweisen können. Unter der Führung von Kahn wurde seinen Angaben zufolge obendrein in der Saison 2022/23 ein Rekordumsatz von 854,2 Millionen Euro erwirtschaftet.

Dem "ewigen Experten" Lothar Matthäus fehlt laut Oliver Kahn das nötige Wissen

Oliver Kahn (55, 2.v.l.) und Lothar Matthäus (63, r.) standen bereits gemeinsam vor der Kamera.
Oliver Kahn (55, 2.v.l.) und Lothar Matthäus (63, r.) standen bereits gemeinsam vor der Kamera.  © Marcus Brandt/dpa

Eine verbale Spitze in Richtung seines früheren Bayern-Teamkollegen konnte sich der Titan am Ende auch nicht mehr verkneifen.

Er betitelte Matthäus als "ewigen Experten", der "offensichtlich nicht den Zugang zu den relevanten Fakten, um eine kompetente und fundierte Analyse zu treffen."

Zur Wahrheit gehört aber auch, dass die Münchner unter der Leitung des Vize-Weltmeisters von 2002 drei der fünf teuersten Spieler der Klub-Historie verpflichtet haben.

Reif für die Insel? Spitzenverein aus England soll Bayern-Star Sané auf Zettel haben!
FC Bayern München Reif für die Insel? Spitzenverein aus England soll Bayern-Star Sané auf Zettel haben!

Für Harry Kane (30), Matthijs de Ligt (24) und Min-jae Kim (27) legten die Funktionäre an der Säbener Straße insgesamt über 210 Millionen Euro auf den Tisch, trotzdem sprang in der vergangenen Saison nur der dritte Platz hinter Bayer Leverkusen und dem VfB Stuttgart heraus.

Titelfoto: Christian Charisius/dpa, Marcus Brandt/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: