Aderlass geht weiter! Flügelflitzer verlässt Carl Zeiss Jena

Jena - Nach Offensiv-Talent Alexander Prokopenko (20) verliert der FC Carl Zeiss Jena mit Felix Drinkuth (27) den nächsten Spieler.

Felix Drinkuth (27, r.) geht zurück in Richtung Heimat und wird ab kommender Saison für Viertligist VfB Lübeck auflaufen.
Felix Drinkuth (27, r.) geht zurück in Richtung Heimat und wird ab kommender Saison für Viertligist VfB Lübeck auflaufen.  © Picture Point / Roger Petzsche

Wie der FCC und Sportdirektor Tobias Werner (35) mitteilten, wird der 27-Jährige die Thüringer im Sommer verlassen. Der Offensivmann wird seinen Lebensschwerpunkt tief in den Norden verlagern und sich dem VfB Lübeck anschließen.

Bei den Schleswig-Holsteinern unterschreibt Drinkuth einen Zweijahresvertrag. Das Arbeitspapier gilt sowohl für die Regionalliga als auch für Liga 3.

"Ich möchte gerne mithelfen, dass der Verein da hinkommen kann, wo er schon mal war. Ich habe oft an der Lohmühle gespielt und kenne den einen oder anderen. Für mich ist der VfB ein schlafender Riese. Dass ich wieder nah an der Heimat bin, kommt für mich als Wohlfühlfaktor hinzu", wird der Noch-Jenaer auf der Homepage seines neuen Vereins aus der Regionalliga Nord zitiert.

Mega-Deal: Carl Zeiss Jena schnappt sich Spielmacher von Bundesligist!
FC Carl Zeiss Jena Mega-Deal: Carl Zeiss Jena schnappt sich Spielmacher von Bundesligist!

Drinkuth war erst im vergangenen Sommer an die Kernberge gewechselt. Nach einem verheißungsvollen Start und guten Leistungen wurde der 27-Jährige anschließend wegen einer Meniskusverletzung für mehrere Monate außer Gefecht gesetzt.

Somit trug der Flügelspieler bislang nur 13 Mal (Stand: 27. April 2022) das Trikot des FCC und erzielte dabei zwei Tore.

In seiner bisherigen Karriere lief Drinkuth für u. a. für den Halleschen FC und den FSV Zwickau auf.

Titelfoto: Picture Point / Roger Petzsche

Mehr zum Thema FC Carl Zeiss Jena: