Jenas neuer Fußball-Tempel wird zur Bühne für internationalen Fußball!

Jena - Länderspiel-Premiere in der "ad hoc Arena im Ernst-Abbe-Sportfeld" in Jena!

Im März ist die neue ad hoc Arena nicht nur Spielstätte für die Kicker von den Kernbergen. (Archivbild)
Im März ist die neue ad hoc Arena nicht nur Spielstätte für die Kicker von den Kernbergen. (Archivbild)  © IMAGO/Bild13

Keine Frage: Das Ernst-Abbe-Sportfeld (EAS) in Jena ist schon längst ein geschichtsträchtiger Ort. Auf ewig unvergessen (positiv wie negativ): die Saison 1980/81, als der damalige DDR-Klub von den Kernbergen bis ins Finale des Europapokals der Pokalsieger in Düsseldorf marschierte.

Zwar unterlag man hier Dinamo Tiflis mit 1:2, doch der Weg dorthin, die legendären Abende des internationalen Kräftemessens in Jena - sie bleiben.

International soll es in einem Monat auch im neuen Zuhause im altehrwürdigen EAS zugehen. Der Grund: ein Länderspiel!

Nächste Bauphase: Fußballtempel von Carl Zeiss Jena bekommt neues Dach
FC Carl Zeiss Jena Nächste Bauphase: Fußballtempel von Carl Zeiss Jena bekommt neues Dach

Wie aus einer Ansetzung auf der Seite der UEFA hervorgeht, treffen am Donnerstag (21. März) die U21 von Israel und Polen - im Rahmen der EM-Quali - aufeinander.

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Wegen des Krieges kann Israel seine Heimspiele momentan nicht im eigenen Land austragen. Die U21 kommt nun nach Jena. Übereinstimmenden Berichten zufolge jedoch unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Dass es womöglich zu propalästinensischen Demonstrationen kommen könnte, ist ein Gedankenszenario, das zweifellos seine Berechtigung hat.

Übrigens: Am Wochenende vor dem Länderspiel kommt es im EAS zum ewigen Duell zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und dem FC Rot-Weiß Erfurt.

Titelfoto: IMAGO/Bild13/Montage

Mehr zum Thema FC Carl Zeiss Jena: