Neuzugänge für Aue: Dornebusch und Krauß im Anflug?

Aue - Der Juli ist um! Ein Monat, in dem beim FC Erzgebirge in Sachen Neuzugänge rein gar nichts passiert ist. Am Samstag beginnt nicht nur der August, sondern Aue auch offiziell mit dem Training. 11 Uhr geht's los. Gut möglich, dass zwei Neue dabei sind: Tom Krauß von RB Leipzig und Felix Dornebusch vom 1. FC Nürnberg.

Felix Dornebusch (M.) hat das Nachsehen. Eben hat Dimitrij Nazarov (l.) im Rückspiel in Nürnberg das 1:0 für Aue erzielt. Am Ende hieß es 1:1.
Felix Dornebusch (M.) hat das Nachsehen. Eben hat Dimitrij Nazarov (l.) im Rückspiel in Nürnberg das 1:0 für Aue erzielt. Am Ende hieß es 1:1.  © picture point/Sven Sonntag

Dornebusch ist Torhüter, bestritt in der abgelaufenen Saison sieben Spiele für die Clubberer - unter anderem beim 1:1 im Rückspiel gegen Aue in Nürnberg. Der 26-Jährige könnte die neue Nummer 2 hinter Martin Männel werden.

Nach TAG24-Informationen war der Keeper am Mittwoch in Aue. Dort soll er gesehen worden sein, als er mit seinem Berater in die Geschäftsstelle gegangen sei. Dornebusch stammt aus Witten, wurde in der Nachwuchsschmiede in Schalke ausgebildet, feierte später in Bochum seine Zweitliga-Premiere. Sein Vertrag beim VfL endete im Juni 2019, im November dieses Jahres ging er nach Nürnberg.

Mittelfeldspieler Tom Krauß gilt als eines der größten Talent im Stall der "Roten Bullen" (TAG24 berichtete). Er hat bei RB einen Vertrag bis 2025! Der gerade einmal 19-Jährige durfte am 34. Spieltag beim 2:1-Sieg in Augsburg kurz Bundesligaluft schnuppern. Jetzt soll er sich in Aue durchbeißen und sich an die raue Luft im Männerbereich gewöhnen.

Milan Ristovski.
Milan Ristovski.  © Imago images

Kommt auch Milan Ristovski

Er gilt als größtes Talent im Stall der "Roten Bullen": Tom Krauß. In Aue soll der 19-Jährige ein Jahr reifen.
Er gilt als größtes Talent im Stall der "Roten Bullen": Tom Krauß. In Aue soll der 19-Jährige ein Jahr reifen.  © Picture Point/Gabor Krieg

Sollte er tatsächlich ausgeliehen werden, würden Clemens Frandrich (auch er kam einst von RB) und Philipp Riese richtig Druck auf ihren Sechser-Positionen bekommen. In den letzten Jahren waren beide gesetzt. Daran soll "U19"-Nationalspieler Krauß rütteln.

Bliebe noch das bereits seit Wochen schwelende Gerücht um Milan Ristovski. Der 22-jährige Nordmazedonier hat sich von seinem Verein HNK Rijeka verabschiedet, wo er noch bis 2021 unter Vertrag steht.

Und das ist das Problem: FCE-Präsident Helge Leonhardt hat immer wieder betont, keine Ablösen zu zahlen.

Ristovski soll eine halbe Million Euro kosten...

Titelfoto: Picture Point/Gabor Krieg

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0