Aue-Verteidiger John Patrick Strauß geht von Bord und schließt sich Ost-Traditionsverein an!

Aue - John Patrick Strauß (26) bleibt in der 2. Bundesliga! Der Rechtsverteidiger des FC Erzgebirge Aue schließt sich zur kommenden Saison dem FC Hansa Rostock an.

John Patrick Strauß (26, l.) bleibt in der 2. Bundesliga und wird für den FC Hansa Rostock auflaufen.
John Patrick Strauß (26, l.) bleibt in der 2. Bundesliga und wird für den FC Hansa Rostock auflaufen.  © Picture Point/Gabor Krieg

Das gab die Kogge am Donnerstag bekannt. Der Nationalspieler der Philippinen unterschrieb an der Ostsee einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024 und kommt ablösefrei von den Veilchen.

Strauß erklärte: "Ich bin glücklich und motiviert, meine Laufbahn bei Hansa Rostock fortzusetzen. Ich kenne das lautstarke Publikum vom Hinspiel aus der letzten Saison und jetzt freue ich mich, mit diesen Fans im Rücken und der Mannschaft die Ziele in der kommenden Saison gemeinsam zu erreichen."

Auch beim FCH ist man über den Transfer erfreut. "Mit John Patrick konnten wir einen sehr gut ausgebildeten Spieler verpflichten, der variabel auf beiden Außenbahnen einsetzbar ist", so Martin Pieckenhagen (50).

Erster Spieltag der dritten Liga: An diesem Tag spielen Aue und Zwickau
FC Erzgebirge Aue Erster Spieltag der dritten Liga: An diesem Tag spielen Aue und Zwickau

Der Sportvorstand führte weiter aus: "Mit seinem ausgeprägten Offensivdrang, zusammen mit seinem starken Zweikampfverhalten, der guten Technik und seiner Laufstärke gehörte er zum Stammpersonal in Aue und verfügt somit zwangsläufig auch über entsprechend viel Erfahrung in der 2. Liga."

Strauß wurde fünf Jahre lang bei RB Leipzig ausgebildet und wechselte dann im Sommer 2017 ins Erzgebirge.

John Patrick Strauß verlässt den FC Erzgebirge Aue und geht zum FC Hansa Rostock

John Patrick Strauß war in den vergangenen zweieinhalb Jahren Stammkraft beim FC Erzgebirge Aue

John Patrick Strauß (26) folgt beim FC Hansa Rostock auf Calogero Rizzuto (30).
John Patrick Strauß (26) folgt beim FC Hansa Rostock auf Calogero Rizzuto (30).  © picture point/Sven Sonntag

Er blieb trotz langer Anlaufzeit beim FCE und wurde schließlich mit einem Stammplatz belohnt. In den vergangenen zweieinhalb Jahren durfte er regelmäßig ran und kam in der Saison 2021/22 beispielsweise zu 32 Liga-Einsätzen. Insgesamt lief er 105-mal für Aue auf.

Ob im rechten Mittelfeld, als Rechtsverteidiger, auf dem linken Flügel oder im Zentrum, Strauß kann verschiedene Positionen ohne großen Leistungsabfall bekleiden, weshalb es nicht verwundert, dass sich Rostock (erneut) im Erzgebirge bedient hat.

Im vergangenen Sommer hatte sich die Kogge die Dienste von Calogero Rizzuto (30) gesichert, der auf Anhieb zur Stammkraft geworden war, den Verein nun aber wieder verlässt. Strauß ist sein Nachfolger.

Aues Ersatztorwart Kips wechselt vom Erzgebirge ans Deutsche Eck
FC Erzgebirge Aue Aues Ersatztorwart Kips wechselt vom Erzgebirge ans Deutsche Eck

Für ihn sprechen 102 Zweitliga-Partien (drei Tore, fünf Vorlagen). Gegen ihn, dass er selten überragt, offensiv zu ineffektiv agiert und defensiv mitunter zu wackelig, weshalb der schwache kicker-Notenschnitt von 3,86 zustande gekommen ist.

Zum Vergleich: In der Vorsaison lag die Benotung von Strauß nach 31 Begegnungen noch bei 3,37. Daran muss er wieder anknüpfen, wenn er bei Hansa eine Zukunft haben und sich durchsetzen möchte. Denn dass er mit seinem Tempo und seiner Dynamik gute Anlagen hat, ist offensichtlich.

Titelfoto: picture point/Sven Sonntag

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue: