Rot-Weiß Erfurt schnappt sich Offensiv-Rakete von Drittliga-Absteiger Halle

Erfurt - Der Kader des FC Rot-Weiß Erfurt für die kommende Regionalliga-Saison nimmt immer weiter Formen an.

Neuzugang Marco Wolf (23) wurde beim FC Rot-Weiß Erfurt offiziell vorgestellt.
Neuzugang Marco Wolf (23) wurde beim FC Rot-Weiß Erfurt offiziell vorgestellt.  © FC Rot-Weiß Erfurt

Wie die Thüringer offiziell bekannt gaben, wechselt Marco Wolf (23) von Drittliga-Absteiger Halle nach Erfurt. Bei den Rot-Weißen erhält der gebürtige Bonner einen Vertrag bis Sommer 2026.

"Ich freu mich tierisch auf die neue Saison mit diesen Fans und kann es kaum erwarten, vor ihnen zu spielen. RWE ist ein beeindruckender Verein, ich bin stolz, schon bald dieses Trikot tragen zu dürfen", erklärte der Offensivspieler bei seiner Vorstellung.

Der 23-Jährige erlernte das Fußballspielen beim VfL Meckenheim und wechselte danach zum Bonner SC. 2017 schaffte Wolf den Sprung zu Bayer 04 Leverkusen und wurde dort in den folgenden drei Jahren weiter ausgebildet. 2020 zog es ihn zur zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart. Für die Reserve absolvierte Wolf insgesamt 69 Partien (16 Tore + 11 Vorlagen) in der Regionalliga Südwest.

Rot-Weiß Erfurt holt ehemaliges Talent von Eintracht Frankfurt
FC Rot-Weiss Erfurt Rot-Weiß Erfurt holt ehemaliges Talent von Eintracht Frankfurt

In der vergangenen Saison gelang Wolf der Sprung in die 3. Liga zum Halleschen FC. Für den HFC stand der Offensivspieler in 24 Pflichtspielen (3 Tore + 2 Vorlagen) auf dem Rasen, 18-mal in der 3. Liga. Nach dem Abstieg in die Regionalliga Nordost schließt sich Wolf nun dem neuen Ligakonkurrenten aus Erfurt an.

Mit dem Wechsel zu RWE steht somit fest, dass es für den 23-Jährigen ein Wiedersehen mit seinem ehemaligen Arbeitgeber geben wird.

Titelfoto: FC Rot-Weiß Erfurt

Mehr zum Thema FC Rot-Weiss Erfurt: