St.-Pauli-Profi Christopher Buchtmann: Sportlich im Tief, privat im Hoch

Hamburg - Sportlich im Tief, privat im Hoch! Während es beim FC St. Pauli für Christopher Buchtmann in dieser Saison noch nicht rund läuft, schwebt der Kicker privat auf Wolke sieben.

Christopher Buchtmann kommt in dieser Saison nicht über die Rolle des Ergänzungsspieler hinaus.
Christopher Buchtmann kommt in dieser Saison nicht über die Rolle des Ergänzungsspieler hinaus.  © Axel Heimken/dpa

Wie der 27-Jährige auf seinem Instagram-Profil zeigte, hat er sich mit seiner langjährigen Freundin Janine verlobt.

Buchtmann postete ein Foto vom Timmendorfer Strand, das die Hand seiner Freundin mit einem Ring am Finger zeigt.

Dazu schrieb er die Worte: "She said Yes! ❤️💍 #happy #engagement #onlyone"

FC St. Pauli: Spieler darf nicht mit ins Trainingslager und weiß davon wohl nichts
FC St. Pauli FC St. Pauli: Spieler darf nicht mit ins Trainingslager und weiß davon wohl nichts

Auch der FC St. Pauli gratulierte umgehend. "Herzlichen Glückwunsch und alles Gute Euch beiden, Buchti! 🥰💍", twitterte der Verein.

Wann und wo sich das künftige Ehepaar das Ja-Wort geben wird, steht noch nicht fest.

Klar ist nur, damit läuft es privat bei Buchtmann deutlich besser als auf dem Rasen. Unter Trainer Jos Luhukay kommt er in dieser Saison nur selten zum Zug. In der Liga nimmt der 27-Jährige regelmäßig auf der Bank Platz und kommt über die Rolle des Einwechselspieler nicht hinaus. So kommt er bei sieben Einsätzen auf nur 115 Minuten.

Verletzung setzt Buchtmann außer Gefecht

Lediglich beim knappen Erstrunden-Sieg im DFB-Pokal beim VfB Lübeck durfte "Buchti" von Beginn an ran.

Deutlich zu wenig für einen Mann mit seinen Ansprüchen. Nach einem kurzen Hoch und zwei rund halbstündigen Einsätzen verletzte sich der Zehner ausgerechnet.

Im Spiel gegen Heidenheim zog Buchtmann sich bei einem Schussversuch einen Innenbandanriss im Knie zu. Er wird den Kiezkickern bis auf weiteres fehlen. Vielleicht kann ihn die Verlobung über die schwere Zeit hinweg helfen.

Titelfoto: Montage: Axel Heimken/dpa, Screenshot/Instagram/c.

Mehr zum Thema FC St. Pauli: