FC St. Pauli: Transfer von Marvin Knoll zu Hansa Rostock platzt wegen eines Tattoos

Hamburg - Das wäre unglaublich! Eigentlich sollte Marvin Knoll (30) vom FC St. Pauli zum Erzfeind und Zweitliga-Aufsteiger Hansa Rostock wechseln.

Ein Totenkopf-Tattoo ziert den linken Oberschenkel von Marvin Knoll (30).
Ein Totenkopf-Tattoo ziert den linken Oberschenkel von Marvin Knoll (30).  © Imago/Revierfoto

Doch nun scheint der Wechsel aufgrund einer unglaublichen Geschichte zu scheitern.

Wie die Bild berichtet, sollen die Verantwortlichen von der Verpflichtung aufgrund eines Tattoos des 30-Jährigen Abstand genommen haben.

Ein Totenkopf ziert den linken Oberschenkel von Knoll.

Lukas Daschner fehlt dem FC St. Pauli nach Trainingsschock wochenlang!
FC St. Pauli Lukas Daschner fehlt dem FC St. Pauli nach Trainingsschock wochenlang!

Den Hansa-Verantwortlichen war nun wohl die Sorge zu groß, dass die Fans nicht nur aufgrund seines bisherigen Vereins, sondern nun auch wegen des Tattoos feindselig gegenüberstehen könnten.

Hansa-Sportvorstand Martin Pieckenhagen (49) sagte gegenüber der Bild: "Ich kommentiere grundsätzlich keine Namen von Spielern, mit denen kein Vertragsverhältnis besteht."

Klar ist jetzt aber auch, dass Knoll am Freitag beim offiziellen Trainingsauftakt der Kiezkicker mit auf dem Platz steht.

"Er wird normal mittrainieren und war auch schon am Mittwoch und Donnerstag im Trainingszentrum", sagte Sportchef Andreas Bornemann dazu dem Abendblatt.

An seinen Aussichten habe sich allerdings beim Kiezklub nichts geändert. Knoll steht sportlich auf dem Abstellgleis und soll den Verein zeitnah verlassen.

Titelfoto: Imago/Revierfoto

Mehr zum Thema FC St. Pauli: