Hertha BSC droht schon wieder Talent-Flucht: Drei Ex-Bubis wollen weg!

Berlin - Was ist das bloß mit Hertha BSC und seinen Talenten? Schon wieder wollen drei ehemalige Jugendspieler den Hauptstadtklub verlassen.

Marton Dardai (20) steht bei Hertha BSC auf dem Abstellgleis und möchte daher lieber bei einem anderen Klub Spielerfahrung sammeln.
Marton Dardai (20) steht bei Hertha BSC auf dem Abstellgleis und möchte daher lieber bei einem anderen Klub Spielerfahrung sammeln.  © Andreas Gora/dpa

Diesmal handelt es sich um die drei Abwehrspieler Marton Dardai (20), Linus Gechter (18) und den U23-Kicker Lukas Ullrich (18). Sie alle sind in der Hertha-Akademie groß geworden.

Der Sohn von Hertha-Legende Pal Dardai (46) spielt bei der Alten Dame schon seit geraumer Zeit kaum noch eine Rolle, was sicherlich auch mit diversen Verletzungen zusammenhängt.

In der Innenverteidigung kommt er aktuell nicht an Marc Oliver Kempf (27), Filip Uremovic (25) und Agustin Rogel (25) vorbei. Wieder einmal setzten die Berliner also lieber auf "Fußball-Söldner", anstatt auf die Hertha-DNA zu bauen.

"Wenn du nochmal fragst, kriegst du eine gescheuert": Bobic wird im TV-Interview ausfällig!
Hertha BSC "Wenn du nochmal fragst, kriegst du eine gescheuert": Bobic wird im TV-Interview ausfällig!

Kein Wunder, dass Dardai sich nach einem Verein umschaut, bei dem er mehr Einsatzzeit sammeln kann.

Unter Papa Pal war er in der Saison 2020/21 Stammspieler und machte dabei auch andere Bundesliga-Vereine auf sich aufmerksam, die jetzt Interesse zeigen sollen.

Marton Dardai und Linus Gechter bekommen nicht genug Einsatzzeit bei Hertha BSC

Auch Linus Gechter (18) bekommt keine Einsatzzeit bei der Alten Dame und könnte im Winter zu Zweitligist Eintracht Braunschweig wechseln.
Auch Linus Gechter (18) bekommt keine Einsatzzeit bei der Alten Dame und könnte im Winter zu Zweitligist Eintracht Braunschweig wechseln.  © Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Sein älterer Bruder Palko Dardai (23) hat es ihm vorgemacht: Im Januar 2021 wechselte er zum ungarischen Klub MOL Fehérvár FC und spielte in dieser Saison in der UEFA-Conference-League-Qualifikation. Die Ungarn scheiterten erst in der letzten Runde am 1. FC Köln.

Auch Martons Innenverteidiger-Kollege Gechter soll vor dem Absprung stehen. Der 18-Jährige feierte im September 2021 im Alter von 17 Jahren sein Bundesliga-Debüt für die Blau-Weißen. Unter Coach Sandro Schwarz (44) kam er bislang jedoch nicht zum Zug.

Schuld daran sind auch ein Infekt und eine Mandel-Operation, die das Abwehrtalent zurückgeworfen haben. Seit Oktober sammelte er Spielpraxis in der Regionalliga Nordost mit der zweiten Mannschaft der Hertha.

Hertha-Abgang: Maolida wechselt zu Stade Reims
Hertha BSC Hertha-Abgang: Maolida wechselt zu Stade Reims

Eine Luftveränderung soll ihn nun wieder auf den richtigen Weg bringen. Als potenzieller Abnehmer gilt Zweitligist Eintracht Braunschweig, die im Abstiegskampf dringend Verstärkung für die Abwehr benötigen und eine Leihe im Winter anstreben sollen, wie "Bild" berichtet.

Auch für Deutschlands U19-Kapitän Lukas Ullrich scheint kein Platz bei Hertha BSC zu sein

In Deutschlands U19 ist er der Kapitän, aber bei Hertha BSC kommt Lukas Ullrich (18) bisher nur in der U23 zum Zug.
In Deutschlands U19 ist er der Kapitän, aber bei Hertha BSC kommt Lukas Ullrich (18) bisher nur in der U23 zum Zug.  © IMAGO / Sportfoto Rudel

Und dann wäre da noch der U23-Spieler Ullrich, der seine Zukunft anscheinend auch nicht bei den Spree-Athenern sieht, oder vielmehr ist es der Vater des 18-Jährigen - ein Angebot für eine Verlängerung des 2023 auslaufenden Vertrages soll ihm zufolge nicht vorliegen.

Daher sollen mit Borussia Mönchengladbach, dem SV Werder Bremen, Eintracht Frankfurt, TSG 1899 Hoffenheim und dem VfB Stuttgart gleich fünf Bundesligisten die Fühler nach dem Kapitän der deutschen U19-Nationalmannschaft ausgestreckt haben.

Gladbach werden aktuell die besten Chancen auf einen Transfer eingeräumt, sodass Ullrich damit den gleichen Weg wie der Ex-Herthaner Luca Netz (19), der im August 2021 zur Borussia wechselte, einschlagen könnte.

Dardai, Gechter und Ullrich würden sich damit in eine lange Liste von Hertha-Talenten einreihen, zu denen neben dem bereits erwähnten Netz auch Namen wie Jérôme Boateng (34), Änis Ben-Hatira (34) oder Lazar Samardzic (20) zählen.

Titelfoto: IMAGO / Sportfoto Rudel, Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa, Andreas Gora/dpa (Bildmontage)

Mehr zum Thema Hertha BSC: