Pal Dardai schwärmt nach Pokal-Triumph: "Das ist Nase, das ist Gefühl, das ist Talent"

Berlin - Bei der Berliner Hertha läuft es derzeit. Nach dem Liga-Sieg am letzten Wochenende gegen Paderborn siegten die Herthaner auch im Pokal. Trainer Pal Dardai (47) zeigte sich nach der Partie sehr zufrieden.

Hertha BSC hat einen Lauf und gewinnt auch gegen Mainz. Pal Dardai (47) zeigte sich sehr zufrieden.
Hertha BSC hat einen Lauf und gewinnt auch gegen Mainz. Pal Dardai (47) zeigte sich sehr zufrieden.  © Soeren Stache/dpa

Drei Siege aus den vergangenen vier Spielen sprechen eine eindeutige Sprache. Die Berliner strotzen derzeit nur so vor Selbstvertrauen, und das zeigte sich auch auf dem Rasen.

Hertha hatte deutlich mehr von der Partie und dank der Treffer von Haris Tabakovic (29) und Fabian Reese (25) stand am Ende ein souveräner 3:0-Erfolg.

Trainer Pal Dardai zeigte sich nach der Partie sehr zufrieden: "Das kannst du nicht lernen. Das ist Nase, das ist Gefühl, das ist Talent. Der liebe Gott soll so nett sein, dass sie gesund bleiben."

Ex-Hertha-Star und Vize-Weltmeister heuert in Oberliga an
Hertha BSC Ex-Hertha-Star und Vize-Weltmeister heuert in Oberliga an

Vor allem die Art und Weise des Sieges war beeindruckend: griffig in den Zweikämpfen, zielstrebig nach vorn und eiskalt vor dem Tor.

Der schwache Saisonstart der Hertha scheint vergessen, und die Elf aus dem Olympiastadion wirkte zuletzt sehr gut eingespielt.

Großen Anteil an der aktuellen Form haben natürlich die beiden oben genannten Offensivkräfte. Speziell Tabakovic ist nicht aufzuhalten. Der Schweizer traf gegen Mainz schon wieder zweifach. Es war bereits der fünfte Doppelpack des 29-Jährigen.

Titelfoto: Soeren Stache/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC: