HSV-Parkplatz aufgrund von Überschwemmungen gesperrt: Fans sind sauer

Hamburg - Der HSV empfängt am heutigen Freitag (18.30 Uhr) Eintracht Braunschweig im heimischen Volksparkstadion. Die Anreise mit dem Auto zum Nordduell könnte sich aber als schwierig erweisen, aufgrund der starken Regenfälle der vergangenen Tage kann der wichtige Parkplatz "Rot" beim Stadion nicht genutzt werden, dies teilte der Verein gegen Mittag auf "X" mit.

Der Parkplatz "Rot" beim Volksparkstadion bleibt zum heutigen HSV-Heimspiel gesperrt. Grund sind die starken Regenfälle der vergangenen Tage. (Archivbild)
Der Parkplatz "Rot" beim Volksparkstadion bleibt zum heutigen HSV-Heimspiel gesperrt. Grund sind die starken Regenfälle der vergangenen Tage. (Archivbild)  © Christian Charisius/dpa

Nicht nur das Hochwasser, sondern auch die Wassermassen allgemein, die in den vergangenen Tagen vom Himmel fielen, haben Hamburg aktuell im Griff.

Auch der Parkplatz "Rot" beim Volksstadion ist davon nun betroffen und damit auch zahlreiche Fans, die heute Abend zum Spiel anreisen wollen.

Auf "X" empfahl der HSV seinen Anhängern "eine frühzeitige Anreise" mit dem ÖPNV. Diese Empfehlung stieß allerdings auf Unmut: "Zum Glück läuft die Anreise mit dem ÖPNV ja immer problemlos", schreibt beispielsweise ein User auf dem Online-Portal sarkastisch.

Ex-HSV-Trainer macht's wie Alonso! Zinnbauer holt ungeschlagen die Meisterschaft
HSV Ex-HSV-Trainer macht's wie Alonso! Zinnbauer holt ungeschlagen die Meisterschaft

Ein anderer wird noch spezifischer: "Es ist immer wieder das reinste Chaos, um ans Stadion zu kommen!" Und bezieht sich damit auf die Hamburger S-Bahn-Situation (vom Hamburger Hauptbahnhof fährt nur die S21 zur Stadion-Haltestelle "Stellingen"), die momentan durch den Umbau für noch mehr Chaos sorgen dürfte. Viele Bahnen fahren verspätet oder in einer anderen Taktung.

Ein Fan hatte dann auch noch direkt ein Verbesserungsvorschlag für die Zukunft: "Baut doch endlich mal ein Parkhaus!"

Trotz des Anreise-Unmuts werden sicherlich dennoch alle der 55.000 erwartenden Fans ihren Weg ins Stadion finden, um sich das Duell in der 2. Bundesliga nicht entgehen zu lassen.

Titelfoto: Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema HSV: