Lok Leipzig verstärkt weiter: 18-jähriges Talent Piplica kommt nach Probstheida

Leipzig - Erst am Donnerstag stellte der 1. FC Lok Leipzig mit Jannes Tasche aus Wolfsburg seinen ersten Neuzugang der Saison vor (TAG24 berichtete). Nun geht es offenbar Schlag auf Schlag. Auch Zak Paulo Piplica (18) wird die Blau-Gelben ab sofort verstärken.

Zak Paulo Piplica ist der zweite Neuzugang der Blau-Gelben.
Zak Paulo Piplica ist der zweite Neuzugang der Blau-Gelben.  © 1. FC Lok Leipzig

Der 18 Jahre alte Innenverteidiger kommt vom FC Carl Zeiss Jena und hat in Leipzig einen Einjahresvertrag unterschrieben.

Das junge Talent freut sich auf neue Aufgaben beim Viertligisten aus Probstheida: "Ich freue mich darauf, wieder in Leipzig Fußball spielen zu können und bin gespannt auf die neue Herausforderung im Männerbereich. Ich hoffe, mit meiner Leistung einen Beitrag für das Erreichen der Ziele des 1. FC Lok leisten zu können."

Den 18-Jährigen sieht man nicht zum ersten Mal in Leipzig. Neben Cottbus und Jena gehörte auch RB Leipzig zu seinen Ausbildungsvereinen.

In Jena hat Piplica in der vergangenen Saison bereits 17 Spiele für die zweite Mannschaft des FCC in der Oberliga absolviert, 14 davon über die volle Spielzeit. 

In der Saison 2018/19 kam er für die Thüringer schon zu 24 Einsätzen in der U19-Bundesliga.

Auch der neue Cheftrainer des 1. FC Lok, Almedin Civa, zeigt sich begeistert von seinem neuen Spieler: "Zak ist ein sehr talentierter Spieler, den ich schon vor zwei Jahren beobachtet habe. Er ist mit Jena II in einer Männermannschaft Oberliga-Meister geworden. Das zeigt seine Qualität, da er ja eigentlich noch A-Jugend hätte spielen können."

Piplica ist der Sohn vom ehemaligen Bundesliga-Torhüter Tomislav Piplica, der zwischen 1998 und 2007 insgesamt 248 Spiele in der 1. und 2. Bundesliga für Energie Cottbus absolvierte.

UPDATE, 17. Juli, 20 Uhr: Leon Heynke verlängert bei Lok

Und noch eine gute Nachricht aus Probstheida: Wie Lok ebenfalls am Freitag bekannt gab, verlängert nach Robert Berger, Djamal Ziane und David Urban auch Leon Heynke seinen Vertrag.

Der Defensivspieler kam im vergangenen Sommer von Germania Halberstadt zur Lokschen und absolvierte seitdem 15 Pflichtspiele für die Leipziger.

Titelfoto: 1. FC Lok Leipzig

Mehr zum Thema Lok Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0