Er bereut den Wechsel zu RB Leipzig: Zieht es nach Sabitzer einen weiteren Ex-Leipziger zu United?

Manchester - Im Winter wechselte RB Leipzigs ehemaliger Kapitän Marcel Sabitzer (28) überraschend zu Manchester United. Nun könnte sich ein weiterer Spieler anschließen, der den Sachsen den Rücken gekehrt hat: Brian Brobbey (21)!

Brian Brobbey (21, M.) wurde bei RB Leipzig nie glücklich. Das Stürmertalent kickt inzwischen wieder für Ajax Amsterdam.
Brian Brobbey (21, M.) wurde bei RB Leipzig nie glücklich. Das Stürmertalent kickt inzwischen wieder für Ajax Amsterdam.  © Picture Point / Roger Petzsche

Der Niederländer, der aktuell bei Ajax Amsterdam unter Vertrag steht, könnte im Sommer ebenfalls auf die Insel gehen.

Zumindest wenn es nach seinem ehemaligen Coach Erik ten Hag (53) geht, mit dem er in der Niederlande bereits zusammengearbeitet hatte und nun Trainer der "Red Devils" ist.

Laut "fichajes" glaubt ten Hag weiterhin an die Qualitäten des 21-Jährigen, der beim Bundesligisten nie wirklich ankam und maximal durch fehlende Bereitschaft auffiel.

Und plötzlich wurde RB Leipzigs Rose auf seinem ungewohnten Platz unruhig!
RB Leipzig Und plötzlich wurde RB Leipzigs Rose auf seinem ungewohnten Platz unruhig!

Allerdings läuft Brobbeys Vertrag nach einem langen Wechseltheater mit den Rasenballern noch bis 2027. In 26 Einsätzen kommt er in dieser Saison immerhin auf zehn Tore. Viel mehr als eine Jokerrolle hat der bullige Angreifer aber nicht inne.

Ob Ajax da bereit ist, das vielversprechende Talent aufzugeben, nachdem inzwischen so viel Geld investiert wurde, bleibt abzuwarten.

Brobbey sieht Wechsel zu RB Leipzig als Fehler

Übrigens: Inzwischen scheint der Angreifer auch eingesehen zu haben, dass der ablösefreie Abgang 2021 zu den Roten Bullen ein Fehler war.

Gegenüber dem niederländischen Portal "voetbalnieuws.nl" sagte Edwin van der Sar (52), ehemaliger Nationalkeeper und aktueller Geschäftsführer von Ajax Amsterdam, dass sein Schützling einsichtig gewesen sei: "Er hat einen Fehler gemacht und er hat ihn eingestanden. Er hat gesagt, dass er nicht hätte gehen sollen."

Titelfoto: Picture Point / Roger Petzsche

Mehr zum Thema RB Leipzig: