Kehrt RB Leipzigs Torhüter-Flop Mvogo in die Bundesliga zurück?

Leipzig - Er galt einst als großes Torwart-Talent, sollte RB Leipzigs Stammkeeper Peter Gulacsi (32) sogar Konkurrenz machen. Doch der Ausflug des Schweizer Schlussmanns Yvon Mvogo (28) in die Bundesliga erwies sich 2017 als Fehler. Jetzt könnte er einen zweiten Versuch starten.

Kehrt Yvon Mvogo (28) in die Bundesliga zurück? Bei RB Leipzig lief es damals nicht wirklich gut.
Kehrt Yvon Mvogo (28) in die Bundesliga zurück? Bei RB Leipzig lief es damals nicht wirklich gut.  © JEAN-FRANCOIS MONIER / AFP

Denn sollte Yann Sommer (33) Borussia Mönchengladbach in der kommenden Saison verlassen, könnte sein Landsmann als perfekter Ersatz dienen.

Laut "Sky"-Infos hat Sportchef Roland Virkus (56) den 28-Jährigen auf dem Schirm, der beim FC Lorient in Frankreich nach seinem Wechsel im Sommer direkt Stammtorhüter wurde.

Sein aktueller Marktwert beläuft sich auf 3,5 Millionen Euro. Eine Summe, die der Bundesligist sicher auf der hohen Kante hätte.

Unsägliche Plakate! Köln-Fans beleidigen RB Leipzigs Eberl aufs Übelste
RB Leipzig Unsägliche Plakate! Köln-Fans beleidigen RB Leipzigs Eberl aufs Übelste

Die Frage ist aber: Wird sich der gebürtige Kameruner die deutsche Liga noch einmal antun? Immerhin sind seine bisherigen Erfahrungen eher negativ gewesen.

Als er 2017 von den Young Boys Bern zu den Roten Bullen kam, waren die Erwartungen groß. Doch der Schweizer nahm drei Jahre lang vorzugsweise auf der Bank Platz. Forderte schließlich aber mehr und mehr Spielzeit, um sein Talent nicht zu verschenken.

2020 gaben ihn die Rasenballer letztendlich per Leihe für zwei Jahre zu PSV Eindhoven ab. Trotz 54 Einsätze hatten die Niederländer aber auch kein Interesse mehr, den fast 1,90 Meter großen Schlussmann zu behalten.

Da die Bank in Leipzig ebenfalls voll war, kam als einziger Ausweg trotz Vertrag bis 2024 nur ein weiterer Wechsel infrage. Lorient schlug schließlich zu. Über eine Ablösesumme wurde Stillschweigen bewahrt.

Für einen Wechsel zu Gladbach spricht in jedem Fall, dass die Borussia bereits im Sommer in Frankreich nachgefragt hat, ob Mvogo verfügbar wäre. Dass bis heute offenbar Interesse besteht und der Schweizer als möglicher Stammkeeper eingeplant wäre, dürften Pluspunkte pro Bundesliga sein.

Man darf gespannt sein, was sich daraus noch entwickeln wird.

Titelfoto: JEAN-FRANCOIS MONIER / AFP

Mehr zum Thema RB Leipzig: