RB Leipzig: Kevin Kampl wollte nie die Rückennummer 44 tragen

Leipzig - RB Leipzigs Mittelfeldspieler Kevin Kampl (28) hat erklärt, weshalb er bei den Sachsen die Rückennummer 44 trägt.

Kevin Kampl (28) wollte eigentlich die Rückennummer 8 haben, als er 2012 nach Salzburg wechselte. Da diese vergeben war, brauchte er eine Alternative.
Kevin Kampl (28) wollte eigentlich die Rückennummer 8 haben, als er 2012 nach Salzburg wechselte. Da diese vergeben war, brauchte er eine Alternative.  © Picture Point

Seit der Saison 2012/13 - mit Ausnahme der Spielzeit 14/15 bei Borussia Dortmund - streift sich der 28-jährige Kampl Jerseys mit der Nummer 44 über. Doch die wollte er eigentlich gar nicht.

"Als ich nach Salzburg kam, wollte ich die 8 tragen, das ist meine Lieblingszahl", sagte der slowenische Nationalspieler in einem Videochat.

Doch die war an den Ex-Stuttgarter Florian Klein (31) vergeben. Also musste Plan B her.

RB Leipzigs Xavi-Hoffnung - doch steht eine Real-Alternative schon bereit?
RB Leipzig RB Leipzigs Xavi-Hoffnung - doch steht eine Real-Alternative schon bereit?

"Es waren nur noch zwei Nummern frei, die 28 und die 44. Da habe ich die 44 genommen, weil 4 plus 4 ist 8", so der Vater von Söhnchen Jordi Noel (5 Monate).

Die 44 habe Kampl viel Glück und Erfolg gebracht, sagt er selbst. "Ich kann sie mir auch nicht mehr wegdenken", so der 28-Jährige weiter.

Am Samstag wird der Mittelfeldspieler wieder mit seiner neuen Lieblingsnummer auflaufen. Dann geht es für den Tabellenzweiten RB zum Zehnten nach Augsburg. Anstoß ist 15.30 Uhr (Sky live).

Mehr zum Thema RB Leipzig: