Sensations-Rückkehr perfekt: Timo Werner stürmt wieder für RB Leipzig!

Leipzig - Jetzt ist die Katze aus dem Sack! Nationalspieler Timo Werner (26) kehrt tatsächlich zu RB Leipzig zurück und wird in Zukunft wieder für die Sachsen auf Torejagd gehen - samt seiner angestammten Rückennummer 11!

Schon am Samstag beim Spiel gegen den 1. FC Köln wieder auf dem Platz? Timo Werner ist zurück bei RB Leipzig.
Schon am Samstag beim Spiel gegen den 1. FC Köln wieder auf dem Platz? Timo Werner ist zurück bei RB Leipzig.  © PICTURE POINT / S. Sonntag

Das bestätigte der Verein am Dienstag, nachdem sich seit Wochen hartnäckig Gerüchte um eine mögliche Verpflichtung gehalten hatten.

Über die genaue Ablösesumme, die der Bundesligist dem FC Chelsea für Werner überwiesen hat, wurde Stillschweigen vereinbart. Angeblich wurde eine Sockelablöse von rund 20 Millionen Euro plus Bonuszahlungen gezahlt.

Bei den Rasenballern erhält der Stürmer einen Vertrag bis zum 30. Juni 2026, nachdem er erst vor zwei Jahren auf die Insel gewechselt war und Chelsea damals etwa 55 Millionen Euro Ablöse gezahlt hatte.

RB-Trainer Rose freut sich auf Sportchef Eberl - und hilft bei der Wohnungssuche
RB Leipzig RB-Trainer Rose freut sich auf Sportchef Eberl - und hilft bei der Wohnungssuche

Bei den Blues konnte er mit 23 Treffern in 89 Partien nicht vollends überzeugen. Jetzt versucht der Angreifer wieder an seine erfolgreiche Zeit bei den Roten Bullen anzuknüpfen, in der er 90 Tore in 152 Partien geschossen und 40 Assists geliefert hatte.

"Ich bin sehr glücklich, ab sofort wieder für RB Leipzig zu spielen", so Werner in einer Mitteilung. "Wir haben zusammen viel vor und ich will nun natürlich auch der erste Leipziger Bulle sein, der die 100-Tore-Marke knackt."

Christopher Vivell (35), Technischer RB-Direktor, sieht in dem Zugang einen "fantastischen Stürmer, der mit seinen Anlagen zusätzliche Elemente für unsere Offensive mitbringt". "Seine Schnelligkeit und seine Abschlussstärke sind herausragend, werden unser Angriffsspiel noch einmal auf ein neues Level heben und uns vor allem noch unberechenbarer machen."

Tatsächlich wird es in den kommenden Wochen spannend sein zu sehen, ob Werner in das System von Trainer Domenico Tedesco (36) passen wird. Experten wie Felix Magath (69) spekulieren bereits, dass die Rückholaktion langfristig scheitern könnte.

Titelfoto: PICTURE POINT / S. Sonntag

Mehr zum Thema RB Leipzig: