Dynamo-Talent Paul Lehmann für die deutsche U19-Nationalelf nominiert!

Dresden - Große Auszeichnung für den veranlagten Verteidiger! Paul Lehmann (18) wurde für die deutsche U19-Nationalmannschaft nominiert.

Paul Lehmann (18, l.) ist das neueste Dynamo-Talent, das den Sprung in den Profikader geschafft hat und am vergangenen Sonntag sein Pflichtspieldebüt gab. Zuvor kam er - wie hier gegen den BVB - bereits in mehreren Testspielen für die SGD zum Einsatz.
Paul Lehmann (18, l.) ist das neueste Dynamo-Talent, das den Sprung in den Profikader geschafft hat und am vergangenen Sonntag sein Pflichtspieldebüt gab. Zuvor kam er - wie hier gegen den BVB - bereits in mehreren Testspielen für die SGD zum Einsatz.  © Lutz Hentschel

Trainer Guido Streichsbier (52) berief das Talent von Dynamo Dresden für die EM-Qualifikationsspiele gegen Armenien, Weißrussland und die Slowakei in sein Aufgebot.

Gegen erstgenannte Nation geht es am 21. September (12 Uhr) in Gifhorn los, ehe es am 24. September (16 Uhr) zum Aufeinandertreffen mit Belarus in Braunschweig kommt, wo die DFB-Nachwuchskicker am 27. September (16 Uhr) auch gegen die Slowakei spielen.

Lehmann trainiert dann mit einigen der größten Talente dieses Jahrgangs, unter anderem sind Tom Rothe (17, Borussia Dortmund) und Muhammed Damar (18, TSG 1899 Hoffenheim) dabei, die beide schon Bundesliga-Erfahrung sammeln durften.

Dynamo-Talent Paul Lehmann auf dem Sprung nach oben!
Dynamo Dresden Dynamo-Talent Paul Lehmann auf dem Sprung nach oben!

Für Lehmann ist das nach seinem Einsatz am 11. Mai 2022 in der U18-Nationalelf (0:4 gegen Belgien) eine Bestätigung dafür, dass seine sportliche Entwicklung gut verläuft.

Der Leistungsträger der SGD-U19 feierte am vergangenen Wochenende beim 1:0 in Duisburg sein Debüt für die Profis. Der 1,90-Meter-Hüne wurde in der 89. Minute für Siegtorschütze Stefan Kutschke (33) gebracht und half dabei, den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen.

Paul Lehmann steht im U19-Aufgebot für die EM-Quali-Spiele gegen Armenien, Belarus und die Slowakei

Paul Lehmann kann sich im Training von Dynamo Dresden viel von Leuten wie Tim Knipping abschauen

Paul Lehmann (18, r.), hier in der Vorbereitung gegen Heidenheims Flügelwirbler Jan-Niklas Beste (23), verfügt mit 1,90 Meter Körpergröße für einen Abwehrspieler über Gardemaß.
Paul Lehmann (18, r.), hier in der Vorbereitung gegen Heidenheims Flügelwirbler Jan-Niklas Beste (23), verfügt mit 1,90 Meter Körpergröße für einen Abwehrspieler über Gardemaß.  © Lutz Hentschel

Davon abgesehen stand er bereits fünfmal bei Coach Markus Anfang (48) im Kader und lief ansonsten dreimal in der überragend in die Saison gestarteten A-Jugend auf, die fast schon sensationell mit vier Siegen aus vier Spielen und 8:1 Toren auf Rang eins der Staffel Nord/Nordost liegt.

Lehmann kommt dabei zugute, dass er als zentraler Abwehrmann und als Innenverteidiger agieren kann, in der Defensive also vielseitig einsetzbar ist und aktuell zu den größten sportlichen Rohdiamanten in Dresden zählt.

Im Profitraining kann er sich viel von Spielern wie Tim Knipping (29), Claudio Kammerknecht (23), Jakob Lewald (23) und besonders Kevin Ehlers (21) abgucken, der einst wie Lehmann aus dem eigenen Nachwuchs den Sprung in die erste Mannschaft schaffte und dort nun bekanntlich ein etablierter Mann ist.

Dynamo Dresden testet gegen italienischen Erstligisten
Dynamo Dresden Dynamo Dresden testet gegen italienischen Erstligisten

Seinen Weg könnte nun auch Lehmann einschlagen, wenn er sich entsprechend demütig gibt, intensiv an seiner Weiterentwicklung arbeitet, sich Anfang aufdrängt und dann seine Chancen nutzt.

Mit Dennis Borkowski (20) steht übrigens noch ein weiterer Dynamo-Kicker im erweiterten DFB-Kader, doch der Neuzugang von RB Leipzig wurde von U20-Nationalcoach Hannes Wolf (41) vorerst nur auf Abruf nominiert und muss abwarten, ob er am Ende dabei ist.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: