Hunderte Dynamo-Fans überraschen Mannschaft bei Heimkehr mit Pyrotechnik und ohne Abstand

Dresden - Sie sind wieder zu Hause! Am späten Samstagabend kehrte Dynamo Dresden nach ihrem Sieg gegen den SV Wehen Wiesbaden (1:0) aus Hessen wieder zurück in die sächsische Landeshauptstadt. Dort wurden sie von Hunderten Fans begrüßt.

Mit viel Pyrotechnik wurde Dynamo Dresden am Samstagabend empfangen.
Mit viel Pyrotechnik wurde Dynamo Dresden am Samstagabend empfangen.  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Mit ihrem Sieg unter Trainer Alexander Schmidt (52) hatten sie sich den Meisterpokal der dritten Liga gesichert. Und das knapp eine Woche nach ihrem sensationellen Triumph beim Heimspiel gegen Türkgücü München (4:0), welcher den Aufstieg in die zweite Liga beschlossen hatte!

Am Samstagabend erreichte der Mannschaftsbus kurz vor 23 Uhr das Ostragehege.

Überraschung für die Spieler: Hunderte Fans hatten sich dort versammelt! Mit Bengalos, viel Pyrotechnik und lauten Jubel begrüßten sie die Mannschaft. Ein "UFFTA" nach dem Anderen wurde zum Besten gegeben.

Kampf um Dynamos Startelf: Was hat Stamm mit Lemmer vor?
Dynamo Dresden Kampf um Dynamos Startelf: Was hat Stamm mit Lemmer vor?

Die Spieler zeigten sich wie üblich bestens gelaunt. Auf dem Balkon ihres Trainingszentrums jubelten sie den Massen zu. Auch der Drittliga-Meisterpokal wurde in die Höhe gehalten.

Bei all der Freude wurde jedoch der Mindestabstand und das Maske-Tragen völlig vergessen. Ein Eingreifen der Polizei vor Ort wurde nicht ersichtlich.

Video zeigt den Empfang der Mannschaft in Dresden

Der Mannschaftsbus tastete sich seinen Weg durch den dichten Rauch.
Der Mannschaftsbus tastete sich seinen Weg durch den dichten Rauch.  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa
Aus Sicht der Dynamos Ransford Königsdörffer (19) und Heinz Mörschel (23) ein Meer an Fans.
Aus Sicht der Dynamos Ransford Königsdörffer (19) und Heinz Mörschel (23) ein Meer an Fans.  © Montage: Screenshot/Instagram/ransfordyeboah10, Screenshot/Instagram/zizzeten
Dynamo-Kapitän Sebastian Mai (27) präsentierte den Fans nach der Ankunft aus Wiesbaden den Drittliga-Meisterpokal.
Dynamo-Kapitän Sebastian Mai (27) präsentierte den Fans nach der Ankunft aus Wiesbaden den Drittliga-Meisterpokal.  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Am heutigen Sonntag wird die Mannschaft ihren Sieg wohl weiter gebührend feiern. Bereits am Samstag löste die Übergabe des Pokals viel Freude aus. Details im TAG24-Bericht Das ist das Ding! Dynamo-Kapitän Mai und Kollegen feiern: "Campeones, Campeones!".

Titelfoto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: