Michael Sollbauer wechselt nach Abschied von Dynamo Dresden zu Erstligisten!

Dresden - Vom Verein bereits vergangene Woche verabschiedet, sagt nun auch Michael Sollbauer (32) von sich aus Dynamo Dresden noch einmal auf Wiedersehen.

Michael Sollbauer (32) hat sich von den SGD-Fans verabschiedet.
Michael Sollbauer (32) hat sich von den SGD-Fans verabschiedet.  © imago/Dennis Hetzschold

Nach dem Abstieg in die 3. Liga hat der Österreicher keinen gültigen Vertrag mehr bei der SGD und zieht der Drittklassigkeit lieber Erstliga-Fußball in seinem Heimatland vor.

Sollbauer wurde am Donnerstag beim SK Rapid Wien als Neuzugang vorgestellt. Zuvor fand er folgende Worte für die SGD: "Als ich vor knapp einem Jahr das erste Mal nach Dresden gekommen bin, hätt' ich mir nicht gedacht, dass unsere Saison so ein Ende nimmt - und dass gleichzeitig meine Zeit bei der SG Dynamo Dresden somit viel früher als gedacht zu Ende ist", schrieb der Abwehrspieler bei Instagram.

Garniert mit ein paar emotionalen Fotos bedankte sich Sollbauer auch bei den SGD-Fans, "die uns in einer sehr schwierigen Saison bis zum letzten Spiel unterstützt haben".

Dynamo Dresden: Diese Drei sollen es nach dem Anfang-Aus jetzt richten
Dynamo Dresden Dynamo Dresden: Diese Drei sollen es nach dem Anfang-Aus jetzt richten

Seine Zeit in Dresden werde er daher "nie vergessen", schreibt Sollbauer. "Ich kam als Spieler & gehe als Fan - SGD wir sehen uns wieder."

Wann und wie lässt er offen. Mit Rapid spielt Sollbauer nun aber sogar international. Denn die Hauptstädter haben sich als Tabellenfünfter in den notwendigen Playoffs um einen Platz in der Conference League durchgesetzt.

Michael Sollbauer verabschiedete sich via Instagram von Dynamo Dresden

SK Rapid Wien hat Michael Sollbauer als Neuzugang vorgestellt

Sollbauer war ein absoluter Wunschspieler von Rapid-Coach Ferdinand Feldhofer (42), der bereits beim Wolfsberger AC mit dem Innenverteidiger zusammengearbeitet hat, eher der nach England zum FC Barnsley wechselte. Bei Dynamo stand der beinharte Abwehrspieler in 37 Pflichtspielen auf dem Feld. Nur einmal fehlte Sollbauer aufgrund einer Gelbsperre.

Originalartikel vom 8. Juni, 18.53 Uhr, Update erfolgt am 9. Juni um 17.07 Uhr.

Titelfoto: imago/Dennis Hetzschold

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: