"Ganz, ganz oben auf unserer Liste": Dynamo kontaktierte Stamm direkt nach Anfang-Aus!

Dresden - Er fährt in seiner Freizeit gern Ski - was als gebürtiger Schweizer naheliegend ist. Kann mitunter gefährlich werden - siehe Julian Nagelsmann (36), der während eines Skiurlaubs bei den Bayern entlassen wurde.

Vorgänger und Nachfolger: Markus Anfang (50, l.) und Thomas Stamm (41). Der eine wurde am gestrigen Mittwoch in Kaiserslautern als Trainer vorgestellt, der andere in Dresden. Stamm soll das schaffen, woran Anfang scheiterte.
Vorgänger und Nachfolger: Markus Anfang (50, l.) und Thomas Stamm (41). Der eine wurde am gestrigen Mittwoch in Kaiserslautern als Trainer vorgestellt, der andere in Dresden. Stamm soll das schaffen, woran Anfang scheiterte.  © IMAGO/Thomas Hess

Nein, Spaß beiseite. Thomas Stamm (41) steht ja erst am Anfang bei Dynamo. Es ist eine Liaison, die lange halten soll. Vielleicht denkt dann auch Matthias Sammer (56) irgendwann mal anders über ihn.

Deutschlands letzter Fußballer des Jahres in Europa (1996) mahnte neulich, Dynamo Dresden sei kein Verein für Experimente, sondern einer, der "echte Persönlichkeiten braucht".

Stamm hatte davon gehört, hat dazu natürlich seine eigene Meinung. "Ich schätze ihn sehr, auch wenn ich ihn persönlich nicht kenne", sagte Stamm am gestrigen Mittwoch bei seiner Vorstellung.

Trotz Angebot aus der 2. Bundesliga: Darum bleibt Kammerknecht bei Dynamo
Dynamo Dresden Trotz Angebot aus der 2. Bundesliga: Darum bleibt Kammerknecht bei Dynamo

"Dennoch hätte ich mir gewünscht, dass er sich mit meiner Arbeit und unserer Saison vor einem Jahr bei Freiburg auseinandergesetzt hätte, als wir mit über 70 Punkten hinter Elversberg Zweiter wurden", hielt er dagegen.

Neuer Dynamo-Trainer Thomas Stamm ist "sehr ambitioniert"

Kommunikationsgeschäftsführer David Fischer (39) ist froh, dass Thomas Stamm sich für Dynamo Dresden entschieden hat.
Kommunikationsgeschäftsführer David Fischer (39) ist froh, dass Thomas Stamm sich für Dynamo Dresden entschieden hat.  © Lutz Hentschel

Was der gebürtige Dresdner Sammer denkt, dürfte auch nicht das Wichtigste sein, sondern was die Verantwortlichen um ihn herum im Verein von ihm halten. Und das scheint zu passen. Dort genießt er das Ansehen.

Wie er selbst bestätigte, folgte die Kontaktaufnahme nur wenige Tage nach der Freistellung von Markus Anfang (50).

"Wir haben den Namen Thomas Stamm schon länger im Kopf. Er ist ein junger Trainer, der schon einiges erreicht hat. Er stand von Beginn an ganz, ganz oben auf unserer Liste", erklärte David Fischer (39), Geschäftsführer Kommunikation.

Dynamo-Stürmer Kutschke freut sich auf Derby-Wochen zum Saisonbeginn!
Dynamo Dresden Dynamo-Stürmer Kutschke freut sich auf Derby-Wochen zum Saisonbeginn!

"Wir haben natürlich mehrere Namen diskutiert und mussten in mehrere Richtungen denken, weil wir nicht wussten, ob sich Thomas für uns entscheidet. Wir sind sehr froh, dass er sich für uns entschieden hat."

Um seiner Ski-Leidenschaft zu frönen, müsste Stamm Richtung Heimat düsen, in der Region gibt es kaum Vergleichbares. Hier in Dresden kann er Berge maximal erklimmen - zum Beispiel mit Dynamo bis auf den Gipfel.

"Ich bin sehr ambitioniert", sagte der 41-Jährige. Dürfte auch Sammer freuen ...

Titelfoto: IMAGO/Thomas Hess

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: