Dynamo und die Stadion-Gesellschaft feiern Purple Disco Machine als Nummer eins

Dresden - Purple Disco Machine ist nicht nur unsere Nummer Eins in Los Angeles, er ist auch die Nummer Eins bei Dynamo!

Purple Disco Machine ist jetzt ein echter Dynamo! Nach dem vergangenen Heimspiel gegen Viktoria Köln bekam er ein Trikot mit Unterschriften aller Spieler geschenkt.
Purple Disco Machine ist jetzt ein echter Dynamo! Nach dem vergangenen Heimspiel gegen Viktoria Köln bekam er ein Trikot mit Unterschriften aller Spieler geschenkt.  © Screenshot/Instagram/sgdynamodresden

Erst vor wenigen Tagen sahnte der Dresdner Produzent und DJ Purpe Disco Maschine alias Tino Piontek (42) an der amerikanischen Westküste in der Kategorie "Best Remix Recording" einen Grammy ab, den weltweit wichtigsten Musikpreis.

Dass er die Nummer Eins ist, hat er nun auch Schwarz auf Gelb.

Dynamo und das Rudolf-Harbig-Stadion gratulierten nach dem letzten Heimspiel am Samstag dem Musiker mit einem ganz besonderen Trikot. Auf dem Rücken steht der Spielername "Purple Disco Maschine" - und drunter prangen eine große "1" und "Grammy". Alle Spieler haben auf dem Trikot unterschrieben.

Neue Hoffnung für die Talente: Gründen Dynamo und Aue wieder eine U23?
Dynamo Dresden Neue Hoffnung für die Talente: Gründen Dynamo und Aue wieder eine U23?

Vielleicht lässt sich Piontek mal bei einem neuen Song vom Herzschlag in der Spieler-Kabine inspirieren - ab und an ist er schließlich schon im Stadion bei einem Spiel gesichtet worden.

"Da wir auch Musikevents im Stadion haben, war uns das Herzenssache", so Stadion-Eventmanagerin Simone Wendt.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/sgdynamodresden

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: