Wie schön! Dynamo hat wieder eine eigene Straßenbahn

Dresden - Mehr Schwarz-Gelb geht nicht! Lange Zeit mussten eingefleischte Fans von Dynamo Dresden auf eine eigene Straßenbahn warten. Am heutigen Mittwoch präsentierten Verein und DVB endlich ein neues Schmuckstück, das künftig die Dresdner nicht nur zum Stadion, sondern in die ganze Stadt befördern wird.

So schaut sie aus, die neue Dynamo-Bahn der DVB.
So schaut sie aus, die neue Dynamo-Bahn der DVB.  © Eric Münch

Nummer "2622" ist zweifelsohne nicht die erste Bahn, die mit Dynamo-Beklebung durch die sächsische Landeshauptstadt rollt - doch sie ist bislang die schönste.

Fast ganz in Schwarz gehalten und unter dem Motto "Dynamo ist Dresden. Dresden ist Dynamo" wird die Bahn künftig durch Dresden fahren. Entlang der Fenster ist die Dresdner Skyline verewigt, bei genauerem Hinsehen erkennt man auch das Leitbild des Vereins in feinen, dunkelgrauen Lettern auf dem tiefschwarzen Grund.

Der mittlere Wagenteil ist mit dem aktuellen Jubiläumslogo versehen und erinnert an den 70. Vereinsgeburtstag der SGD. Ob das nach diesem Jahr wieder in das gewohnte Logo geändert wird oder ob die gelbe 70 auch künftig auf "2622" bleiben soll, ist noch offen.

Dynamo-Noten: Nur ein Punkt, aber eine deutliche Leistungssteigerung
Dynamo Dresden Dynamo-Noten: Nur ein Punkt, aber eine deutliche Leistungssteigerung

Dass Anfang und Ende der Bahn im gewohnten Gelb der Verkehrsbetrieb erstrahlen, hat derweil einen simplen, aber wichtigen Grund - und der heißt Sicherheit. Gerade im Dunkeln ist das Gelb einfach deutlich besser für Fußgänger und Autofahrer zu erkennen, so DVB-Sprecher Falk Lösch (57).

Der mittlere Wagenteil ist mit dem Jubiläumslogo der SGD geschmückt.
Der mittlere Wagenteil ist mit dem Jubiläumslogo der SGD geschmückt.  © Eric Münch
Bei genauerem Hinsehen erkennt man die grauen Lettern, die das Leitbild des Vereins auf der Straßenbahn abbilden.
Bei genauerem Hinsehen erkennt man die grauen Lettern, die das Leitbild des Vereins auf der Straßenbahn abbilden.  © Eric Münch

Das sagen die Chefs von DVB und SGD zur neuen Dynamo-Bahn

Der 57-Jährige gab gleich noch einen Ausblick, auf welchen Linien die Bahn künftig fahren wird. "Generell kann sie natürlich überall fahren", so Lösch. Nutzen werde man sie aber vor allem da, wo ihr Typ besonders häufig zum Einsatz kommt - und das ist auf der 8, 9, 10, 12, 13 und vielleicht gelegentlich auf der 1 und 4. Bei Linien wie der 3 oder 11 habe man ein höheres Fahrgastaufkommen, weshalb man da zumeist auf größere Bahnen zurückgreife.

Bleibt nur noch die Frage zu klären, was die Chefs von DVB und SGD zur neuen Bahn sagten. Während sich Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Jürgen Wehlend (57) bei der symbolischen Übergabe mehr als zufrieden zeigte und sich für die gute Partnerschaft bedankte, sagte DVB-Vorstand Lars Seiffert (53): "Hier kommen die zwei wichtigsten Gelben in Dresden zusammen."

Und ergänzte mit einem Augenzwinkern an die auserwählten Fans, die bei der ersten Fahrt dabei sein durften: "Passt bitte darauf auf, dass niemand die Bahn kaputtmacht."

Titelfoto: Eric Münch

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: