"Schönes Gefühl": Lilien-Stürmer Aaron Seydel hofft wieder auf längere Einsätze

Darmstadt - Aaron Seydel (26) vom SV Darmstadt 98 hält nach überstandener Gehirnhautentzündung auch längere Einsätze für möglich.

Bislang kam Aaron Seydel (26) wegen seiner Hirnhautentzündung in dieser Saison nur zu Kurzeinsätzen.
Bislang kam Aaron Seydel (26) wegen seiner Hirnhautentzündung in dieser Saison nur zu Kurzeinsätzen.  © dpa/Thomas Frey

"Ich fühle mich besser und auch bald wieder bei 100 Prozent", sagte der Angreifer des Fußball-Zweitligisten am Mittwoch.

Nach einer langen Verletzungspause wurde beim 26-Jährigen kurz vor Saisonstart eine Meningitis diagnostiziert. Deshalb waren zunächst nur Kurzeinsätze möglich.

Bei seinem Treffer im Spiel beim 1. FC Kaiserslautern zum 3:3-Endstand in der Nachspielzeit habe er sich gefreut. "Ich habe mich wie ein kleiner Junge gefühlt", sagte Seydel.

16 Minuten Unterbrechung! Tennisball-Chaos in diesem Bundesliga-Stadion
SV Darmstadt 98 16 Minuten Unterbrechung! Tennisball-Chaos in diesem Bundesliga-Stadion

"Das ist das, wofür man am Ende Fußball spielt. Nach langer Zeit wieder zu treffen, ist einfach ein schönes Gefühl", so der 1,99 Meter große Stürmer weiter.

Mehr als eine Halbzeit traue er sich jedoch noch nicht zu. "In Zukunft geht hoffentlich auch mehr. Aber am Ende zählt das, was der Trainer für wichtig hält", meinte Seydel.

Die Mannschaft um Trainer Torsten Lieberknecht (49) steht derzeit mit 15 Punkten auf Rang vier und ist seit sieben Spielen ungeschlagen. Am Samstag (13 Uhr/Sky) soll nach drei Unentschieden in Serie der nächste Dreier her.

"Wir werden alles daran legen, dass achte Mal ungeschlagen zu bleiben - und dieses Mal auch einen Sieg holen", sagte Lieberknecht.

Titelfoto: dpa/Thomas Frey

Mehr zum Thema SV Darmstadt 98: