Heimspiel-Pleite! 1860 München verliert gegen Saarbrücken

München - Bittere Niederlage auf heimischem Rasen: Der TSV 1860 München musste sich am 15. Spieltag der 3. Liga mit 0:1 (0:0) gegen den 1. FC Saarbrücken geschlagen geben.

Ex-Löwe Richard Neudecker (nun für Saarbrücken, l.) im Zweikampf gegen Münchens Albion Vrenezi.
Ex-Löwe Richard Neudecker (nun für Saarbrücken, l.) im Zweikampf gegen Münchens Albion Vrenezi.  © imago/Jan Huebner

Das Tor im Stadion an der Grünwalder Straße schoss Marvin Cuni (47. Minute) für Saarbrücken.

Nach der 0:1-Niederlage gegen Bayreuth tauschte Löwen-Trainer Michael Köllner zweimal: Statt Marius Wörl und Fynn Lakenmacher rückten Daniel Wein und Marcel Bär in die Startelf.

Bei einer ersten Offensivaktion zog Meris Skenderovic mutig in den Sechzehner, doch sein Schuss wurde von Saarbrückens Verteidigung abgeblockt (5.).

Dynamo kontert Löwen-Blitzstart! TSV 1860 kassiert bittere Heimpleite
TSV 1860 München Dynamo kontert Löwen-Blitzstart! TSV 1860 kassiert bittere Heimpleite

Die Hausherren blieben weiter gierig und lagen mit der Zahl ihrer Chancen eindeutig vorne, doch es mangelte an der Präzision beim Abschluss (28.).

Mehrfach scheiterten die Löwen an Saarbrückens Torwart Daniel Batz, der unter anderem nach einem Eckball von Münchens Tim Rieder eine Mega-Parade ablieferte und das Leder gerade noch über den Querbalken hob (39.).

So blieb es bei einem 0:0-Zwischenstand nach der ersten Halbzeit.

Aufstellung des TSV 1860 München gegen den 1. FC Saarbrücken

Aufstellung des 1. FC Saarbrücken gegen die Münchner Löwen

Saarbrücken geht dank Marvin Cuni in Führung

Münchens Leandro Morgalla (l.) geht gegen Dave Gnaase verletzt zu Boden.
Münchens Leandro Morgalla (l.) geht gegen Dave Gnaase verletzt zu Boden.  © IMAGO/MIS

Kaum rollte der Ball in der zweiten Halbzeit, da ging Saarbrücken in Führung! Nach einem Freistoß durch Saarbrückens Tobias Jänicke sah sich die Münchner Verteidigung überrumpelt: Cuni kam problemlos an den Ball und köpfte eiskalt zum 1:0 für die Gäste ein (47.).

Die nächste schlechte Nachricht für die Hausherren: Leonardo Morgalla lag am Boden und musste behandelt werden (65.). Letztlich musste das junge Ausnahmetalent ausgewechselt werden: Der 18-Jährige hatte sich wohl am Sprunggelenk verletzt.

Im letzten Drittel fehlte es den Löwen an Kreativität, um gegen die Defensive der Saarbrücker anzukommen (70.).

1860 München rotiert beim Personal: Glück verlängert, Goden geht
TSV 1860 München 1860 München rotiert beim Personal: Glück verlängert, Goden geht

Am bitteren Ausgang konnten die Münchner nichts mehr ändern: Es blieb beim 0:1-Endstand.

Nach dieser Partie müssen Köllners Jungs am 9.November um 19 Uhr gegen Freiburg antreten.

Titelfoto: IMAGO/MIS

Mehr zum Thema TSV 1860 München: