TSV 1860 München trennt sich von Trainer Jacobacci: Ex-Profi übernimmt

München - Diese Entscheidung kommt nicht überraschend! Der TSV 1860 München reagiert auf seine sportliche Misere und trennt sich vom Trainer Maurizio Jacobacci (60).

Maurizio Jacobaccis (60) Zeiten beim TSV 1860 München sind gezählt.
Maurizio Jacobaccis (60) Zeiten beim TSV 1860 München sind gezählt.  © Angelika Warmuth/dpa

Wie die Löwen am Dienstag mitteilten, reagierte der Verein damit auf die sportliche Negativserie mit fünf Niederlagen in den letzten sechs Spielen inklusive dem Aus im Landespokal. Auch Co-Trainer Stefan Reisinger (42) wurde von seinem Amt entbunden. Der frühere Profi Frank Schmöller (57) übernimmt das Team bis zur Winterpause.

Die Trennung vom 60 Jahre alten Schweizer Jacobacci hatte sich abgezeichnet. Das ernüchternde 0:3 (0:0) am Sonntagabend bei Borussia Dortmund II war zu viel. Zuerst hatte die "Bild" von der Trennung berichtet.

"Leider konnte die Mannschaft ihre Leistungen nicht wie gewünscht in Punkte ummünzen, sodass wir uns vom Wechsel im Trainerteam nun neue Impulse in der Mannschaft erwarten", sagte Geschäftsführer Marc-Nicolai Pfeifer laut Mitteilung.

Aufwärtstrend von 1860 München hält an! Giannikis lobt und hadert, Richter im Fokus
TSV 1860 München Aufwärtstrend von 1860 München hält an! Giannikis lobt und hadert, Richter im Fokus

Das Mannschaftstraining leitet vom Dienstag an Schmöller, der diese Aufgabe laut Club bis zur Winterpause ausüben wird. Er wird den TSV 1860 nach der Essen-Partie in den Spielen gegen Arminia Bielefeld und Waldhof Mannheim coachen. Unterstützt wird er dabei von Franz Hübl, Harald Huber und Jörg Mikoleit.

Schmöller, der als Spieler mit dem Hamburger SV im Jahr 1987 die Vize-Meisterschaft holte und den DFB-Pokal gewann, trainiert beim TSV 1860 München die U21. In der laufenden Bayernliga-Saison hat die Nachwuchsmannschaft nach 21 Spielen bereits 40 Punkte auf dem Konto und steht auf dem vierten Tabellenplatz. Laut "Bild"-Informationen haben die Münchner bei 1860-Ikone Daniel Bierofka angefragt, der aber abgesagt haben soll.

Titelfoto: Angelika Warmuth/dpa

Mehr zum Thema TSV 1860 München: