Bei Heimspiel des TSV 1860 München: Zwei Männer und Junge (14) durch Pyrotechnik verletzt

München - Drei Menschen sind beim Drittligaspiel zwischen dem TSV 1860 München und dem FC Ingolstadt 04 im Grünwalder Stadion am Sonntag durch Pyrotechnik verletzt worden. Die Polizei fahndet nach dem Täter.

Beim Heimspiel der Löwen sind drei Menschen durch Pyrotechnik verletzt worden. (Symbolbild)
Beim Heimspiel der Löwen sind drei Menschen durch Pyrotechnik verletzt worden. (Symbolbild)  © Angelika Warmuth/dpa

Wie die Münchner Polizei am Mittwoch mitteilte, zündete ein Unbekannter gegen 16.45 Uhr im Block F1 der Löwen-Fans einen pyrotechnischen Gegenstand.

Demnach wurde dabei ein 33-Jähriger verletzt und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Am darauffolgenden Tag konnten noch zwei weitere Verletzte ermittelt werden: ein 34-Jähriger und ein 14 Jahre alter Junge.

TSV 1860 München: Remis im Bayern-Derby gegen Regensburg
TSV 1860 München TSV 1860 München: Remis im Bayern-Derby gegen Regensburg

Die Kriminalpolizei ermittelt und sucht Zeugen.

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich Block F1 im Grünwalder Stadion Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 23, Telefonnummer 08929100 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Angelika Warmuth/dpa

Mehr zum Thema TSV 1860 München: