Superwahlsonntag beim VfB im Live-Ticker: Claus Vogt wieder zum Präsidenten gewählt!

Stuttgart - Die Mitglieder des VfB Stuttgart haben gewählt! Claus Vogt (51) bleibt für weitere vier Jahre Präsident des schwäbischen Traditionsvereins.

Der VfB Stuttgart veranstaltet am 18. Juli seine Mitgliederversammlung 2021 in der Mercedes-Benz Arena mit maximal 5000 zugelassenen Mitgliedern.
Der VfB Stuttgart veranstaltet am 18. Juli seine Mitgliederversammlung 2021 in der Mercedes-Benz Arena mit maximal 5000 zugelassenen Mitgliedern.  © TAG24

Der Unternehmer setzte sich bei der Mitgliederversammlung mit 1499 von 1650 (92,25 Prozent) möglichen Stimmen gegen den Herausforderer Pierre-Enric Steiger (49) durch. Der erhielt lediglich 177 Stimmen.

Außerdem wurden VfB-Ikone Rainer Adrion (67) und Osiander-Chef Christian Riethmüller ins Präsidium gewählt.

Auch über die Besetzung des Vereinsbeirats wurde entschieden. Im Bereich "Sport und Verein" setzen sich Werner Gass (834 Stimmen), Kai Engler (1020) und Marc Nicolai Schlecht (1549) durch.

Der Angstgegner ist zu Gast: Bricht der VfB heute den Leverkusen-Fluch?
VfB Stuttgart Der Angstgegner ist zu Gast: Bricht der VfB heute den Leverkusen-Fluch?

Die drei Gewinner des Bereichs "Mitglieder und Fans" lauten: Susanne Schosser (817 Stimmen), Bernadette Martini (1117) und Rainer Weninger (1505). Im Bereich "Wirtschaft und Gesellschaft" werden Martin Bitzer (887 Stimmen), Michael Astor (913) und André Bühler (1529) von den Mitgliedern gewählt.

Im folgenden könnt Ihr den gesamten Live-Ticker von der Mitgliederversammlung nachlesen.

21.14 Uhr: Das wars von der Mitgliederversammlung

Die Presserunde ist beendet, das wars nun endgültig von der Mitgliederversammlung und mit unserem Live-Ticker. Nach mehr als elf Stunden geht in der Mercedes-Benz Arena langsam das Licht aus. Wir wünschen Euch einen schönen Abend!

21.06 Uhr: Claus Vogt hat so deutlichen Sieg nicht erwartet, Rainer Adrion lobt Mitglieder

Claus Vogt hat einen so deutlichen Sieg nicht erwartet. Er ist froh, dass man nach der gut verlaufenen Mitgliederversammlung nun stückweise Ruhe in den vereinsinternen Bereich reinbekommen könne. Er ist sich außerdem sicher, dass Thomas Hitzlsperger auch über 2022 (Ende seines Vertrags) hinaus dem VfB Stuttgart erhalten bleibt.

Rainer Adrion zollt den Mitgliedern großen Respekt für die harmonisch verlaufene Versammlung. "Die Fachkompetenz, die wir jetzt auch im Beirat vereinen, ist enorm."

20.55 Uhr: Gewählte Präsidiumsmitglieder kommen zur Presserunde

Die Mitgliederversammlung ist offiziell beendet, in wenigen Minuten stehen die frisch gewählten Präsidiumsmitglieder noch in einer Presserunde Rede und Antwort. Wir harren für Euch weiter in der Mercedes-Benz Arena aus.

20.42 Uhr: Claus Vogt mit überwältigender Mehrheit als Präsident wiedergewählt

Es ist amtlich! Der Präsident des VfB Stuttgart in den kommenden vier Jahren heißt Claus Vogt. Er verbucht 1499 Ja-Stimmen für sich, was 92,25 Prozent der abgegebenen Stimmen entspricht. Sein Konkurrent Pierre-Enric Steiger sammelt lediglich 177 Ja-Stimmen.

Claus Vogt (51) wird in den kommenden vier Jahren dem VfB Stuttgart als Präsident vorstehen.
Claus Vogt (51) wird in den kommenden vier Jahren dem VfB Stuttgart als Präsident vorstehen.  © Tom Weller/dpa

20.33 Uhr: Claus Vogt stellt sich entschlossen gegen die "alten Seilschaften"

Claus Vogt spricht in seiner Rede unmissverständlich die "alten Seilschaften" an und beschreibt sie als Kräfte, die den VfB Stuttgart für ihre persönlichen Zwecke benutzen wollen. Er wolle sich entschlossen gegen diese stellen und die Rechte der Mitglieder wahren, wie er es seit Ende 2019 getan habe. Die vor kurzem erschienen Berichte in der "Zeit", die sich auf vertrauliche interne Dokumente berufen und in denen gegen seine Person strategisch Stimmung gemacht wird, verurteilt er scharf.

20.26 Uhr: Steiger nur ganz kurz am Rednerpult, Claus Vogt reflektiert und blickt voraus

Obwohl Steiger 15 Minuten Redezeit zur Verfügung gestanden hätten, hält sich der Kandidat auch in Anbetracht der späten Uhrzeit sehr kurz. Claus Vogt hingegen reflektiert in seiner Ansprache über seine vergangene Amtszeit mit all ihren Höhen und Tiefen, durch die der Verein ging. Er präsentiert seine Vision von einem VfB Stuttgart als "sozialem Anker und Anlaufstelle" für jeden - sowohl im Breiten- als auch im Profisport. Die Mitglieder spenden regelmäßigen und lautstarken Applaus.

20.14 Uhr: Wahl des Präsidenten steht kurz bevor

Zum Schluss kommt es nun zur lang erwarteten Wahl des neuen Vereinspräsidenten. Pierre-Enric Steiger beginnt mit seiner Rede, danach ist Claus Vogt an der Reihe.

20.12 Uhr: Rainer Adrion und Christian Riethmüller ins Präsidium gewählt

Klare Sache bei den beiden Wahlen! Rainer Adrion konnte im ersten Duell ganz starke 1579 Ja-Stimmen für sich verbuchen, was 94,95 Prozent der abgegebenen Stimmen entspricht. Markus Scheurer hingegen sammelte nur 153 Ja-Stimmen.

Im zweiten Duell setzte sich Christian Riethmüller ebenfalls deutlich mit 1612 Ja-Stimmen (96,07 Prozent) gegen Hubert Deutsch (168 Ja-Stimmen) durch.

19.58 Uhr: Christian Riethmüller sammelt mit seiner Rede große Pluspunkte

Christian Riethmüller hat im zweiten Rededuell ganz klar die Mehrheit der Sympathien im Stadion für sich. Mit viel Elan überzeugt der ehemalige Präsidentschaftskandidat (kandidierte 2019 gegen Claus Vogt) die Mitglieder in der Mercedes-Benz Arena von den Werten, für die er steht - Integrität, Toleranz, ein Miteinander. Nach seiner Rede brandet ihm ein tosender Applaus von der Haupttribüne entgegen.

Nun stimmen die Mitglieder darüber ab, wer es neben dem neuen Präsidenten für die kommenden vier Jahre ins Vereinspräsidium schafft.

19.44 Uhr: Hubert Deutsch und Christian Riethmüller stellen sich vor

Nach den Reden von Adrion und Scheurer, bei denen Adrion mehr Applaus von den Rängen erntet, sind nun in der zweiten Gegenüberstellung Hubert Deutsch und Christian Riethmüller am Zug.

Titelfoto: Tom Weller/dpa

Mehr zum Thema VfB Stuttgart: