Randale am Stadion: Fans von Werder Bremen lassen Aggression freien Lauf!

Bremen - Der Frust saß tief bei vielen Anhängern des SV Werder Bremen! Am Rande des gestrigen Bundesligaspiels gegen Borussia Mönchengladbach (2:4), das den Abstieg der Grün-Weißen besiegelte, kam es zu zahlreichen Verstößen und Straftaten durch die Fans.

Zahlreiche Fans des SV Werder Bremen versammelten sich nach der Niederlage gegen Gladbach und dem besiegelten Abstieg am Stadion und entluden ihre Aggressionen.
Zahlreiche Fans des SV Werder Bremen versammelten sich nach der Niederlage gegen Gladbach und dem besiegelten Abstieg am Stadion und entluden ihre Aggressionen.  © Jörn Hüneke

Wie die Bremer Polizei mitteilte, wurden bereits in der Nacht zu Samstag gegen 2.40 Uhr vor dem Hotel der Gastmannschaft Feuerwerkskörper gezündet. Die Beamten bitten Zeugen, sich unter der 0421/3623888 zu melden.

Vor der Partie versammelten sich außerdem mehr als 2000 Menschen, um die Heimmannschaft zu empfangen. Dabei wurde erneut zahlreiche Pyrotechnik gezündet.

Die Einsatzkräfte der Polizei konnten einige Tatverdächtige identifizieren und stellen. Sie fertigten mehrere Strafanzeigen an. Viele der Anwesenden seien alkoholisiert und aggressiv gewesen.

Riesen Umbruch beim SV Werder Bremen? "Rechne mit 15 bis 20 Transfers"
Werder Bremen Riesen Umbruch beim SV Werder Bremen? "Rechne mit 15 bis 20 Transfers"

Auch nach dem sportlich enttäuschenden Spiel kamen mehrere 100 Personen am Stadion zusammen und entluden ihre Aggressionen. So durchbrachen einige die Absperrgitter, sodass die Einsatzkräfte "Zwangsmittel" einsetzen mussten.

Dabei kam es ebenfalls zu Flaschenwürfen und Widerstandshandlungen gegen Polizisten und Streifenwagen. Außerdem wurde erneut immer wieder Pyrotechnik gezündet, wodurch eine Person leicht verletzt wurde.

Titelfoto: Jörn Hüneke

Mehr zum Thema Werder Bremen: