HC Elbflorenz verabschiedet Trio Huhnstock, Quade und Blasczyk: "Müssen Weggang abfangen"

Dresden - Der letzte Heimauftritt des HC Elbflorenz in dieser Saison war ein erfolgreicher, ein extrem emotionaler! Vor 1738 lautstarken Zuschauern bezwangen die Männer von Chefcoach Rico Göde (40) im Ost-Duell den Dessau-Roßlauer HV mit 34:29 (14:12) und knackten damit am vorletzten Spieltag die 40-Punkte-Marke, die zu Saisonbeginn als Ziel ausgegeben worden war.

Co-Trainer und Nachwuchs-Koordinator Kay Blasczyk (37) verlässt den HCE nach acht Jahren und kehrt in den Norden zurück.
Co-Trainer und Nachwuchs-Koordinator Kay Blasczyk (37) verlässt den HCE nach acht Jahren und kehrt in den Norden zurück.  © Lutz Hentschel

Beim Stand von 26:21 kam Henning Quade (33), der sein letztes Spiel vor den heimischen Fans bestritt und nun seine Karriere beendet, zum Siebenmeter aufs Feld.

Der 33-Jährige, der sonst nie zum Strafwurf antritt, verwandelte eiskalt, breitete danach unter dem Jubel der Zuschauenden die Arme aus und klatschte an der Bank mit jedem seiner Teamkollegen ab. Weil es so schön war, durfte Quade wenig später noch seinen zweiten Siebenmeter-Treffer feiern.

"Henning ist ein starker Typ, ein Charakterkopf", unterstrich HCE-Präsident Uwe Saegeling nach dem Spiel. Quade bleibt seinem Verein nach sieben Jahren als Spieler aber zumindest in anderer Funktion erhalten, wird künftig im VIP-Bereich die Sponsoren betreuen.

HCE-Trainer Haber zieht Bilanz: "Sehr stolz, was wir geschafft haben"
HC Elbflorenz HCE-Trainer Haber zieht Bilanz: "Sehr stolz, was wir geschafft haben"

"Zum Saisonende ist es immer ein bisschen traurig, weil sich einige Wege trennen", sagte Saegeling. Das trifft auf Torhüter Mario Huhnstock (36) sowie Co-Trainer und Nachwuchs-Koordinator Kay Blasczyk (37) zu. "Mario war unser Kapitän, ein Mann mit Leidenschaft und vielen Emotionen, eine Identifikationsfigur", betonte der HCE-Boss.

Huhnstock wird künftig als Trainer der Torhüterinnen und im Jugendbereich bei Zweitliga-Aufsteiger HC Rödertal arbeiten. Blasczyk zieht es nach acht Jahren bei den "Tigern" aus privaten Gründen zurück in seine Heimat im Norden.

Am Ende wurde das Trikot von Torhüter Mario Huhnstock (36, 2.v.l.) versteigert.
Am Ende wurde das Trikot von Torhüter Mario Huhnstock (36, 2.v.l.) versteigert.  © Lutz Hentschel
Henning Quade (33) verdrückte bei der Verabschiedung von den Fans einige Tränen.
Henning Quade (33) verdrückte bei der Verabschiedung von den Fans einige Tränen.  © Lutz Hentschel

HCE-Regisseur und Torjäger Sebastian Greß (27, neun Treffer gegen Dessau) meinte nach der Verabschiedung: "Das ist krass. Seit ich in Dresden bin, habe ich immer mit Henning gespielt. Jetzt hört er auf. Wir müssen sehen, wie wir kommende Saison den Weggang von Mario Huhnstock und Henning Quade abfangen."

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema HC Elbflorenz: