MagentaSport verliert beliebte Moderatorin! Sie ist ihr Ersatz

Frankfurt am Main - Sie war seit 2017 DAS Gesicht von MagentaSport, arbeitete zuvor schon jahrelang bei Sport1, nun verliert der Sender die beliebte Moderatorin Anett Sattler (40).

Anett Sattler (40) moderierte seit 2017 für MagentaSport
Anett Sattler (40) moderierte seit 2017 für MagentaSport  © IMAGO / MaBoSport

Die neue Streamingplattform "DynMedia" hat die gebürtige Potsdamerin abgeworben. Schon seit einigen Wochen betreibt Sattler Werbung für den Start des neuen Angebots, am Montagabend bestätigte sie ihren Abschied von Magenta selbst mit einem Post bei Instagram.

"Heute ist der Tag, an dem diese gemeinsame Reise vorerst endet. Morgen beginnt nicht nur ein neuer Monat, sondern auch ein neuer (beruflicher) Lebensabschnitt mit neuen (alten) Aufgaben und Sportarten. Ich freu mich sehr drauf und nehm euch gerne mit, wenn ihr mögt", schrieb sie.

Zuvor hatte sie einen Kurzabriss ihrer Zeit bei Magenta gegeben, wo sie vor sechs Jahren ihr Engagement startete und in kurzer Zeit zum Gesicht der Berichterstattung über die 3. Liga im Fußball, beim Basketball und beim Eishockey wurde.

Conor McGregors Käfig-Comeback geplatzt! UFC verschiebt MMA-Kampf
Sport Conor McGregors Käfig-Comeback geplatzt! UFC verschiebt MMA-Kampf

Sattler glänzte in all diesen Jahren in jeglichen Bereichen mit einem hohen Fachwissen, Schlagfertigkeit, Charme, präsentierte Hintergrundinfos. Zuvor wurde sie schon bekannt durch ihren Einsatz in der 2. Bundesliga für Sport1.

Anett Sattler wird bei Dyn Media wieder Handball betreuen, Christina Rann ersetzt sie bei MagentaSport

Christina Rann (42) moderierte drei Jahre lang gemeinsam mit Christian Tübinger die Stadionshow beim HSV.
Christina Rann (42) moderierte drei Jahre lang gemeinsam mit Christian Tübinger die Stadionshow beim HSV.  © Christian Charisius/dpa

Ihre größte Leidenschaft ist der Handball, sie spielte als Jugendliche selbst und mit dem Wechsel zu "Dyn Media" wird sie wieder regelmäßig über ihr Steckenpferd berichten.

Das tat sie zuvor schon jahrelang von 2009 bis 2017 an der Seite von Handball-Legende Stefan Kretzschmar (50). Auch er wird nun dem Team des neuen Streamingdienstes angehören.

Das Angebot des ehemaligen DFL-Chefs Christian Seifert (54) hat sich umfassende Rechte an den ersten beiden Handball-Ligen der Männer, der Basketball Bundesliga, der Volleyball Bundesliga, der Bundesliga im Tischtennis und im Hockey gesichert.

Dieser Sport-Star soll Sex mit einem Mädchen gehabt haben: Mutter für Schweigen bezahlt?
Sport Dieser Sport-Star soll Sex mit einem Mädchen gehabt haben: Mutter für Schweigen bezahlt?

MagentaSport musste nun also Ersatz für Sattler besorgen. Gefunden wurde Christian Rann (42), die seit vergangenem Jahr bei dem Sender tätig ist und auch schon einige Jahre Fußballerfahrung aufweist.

Neuer Experte für die 3. Liga ist der ehemalige Profi-Fußballer Sebastian Schuppan (37, Energie Cottbus, SC Paderborn, Dynamo Dresden, Würzburger Kickers).

Titelfoto: Bildmontage: IMAGO / MaBoSport, Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema Sport: